Drei Niederlagen in Folge

Dresden trennt sich von Trainer Böger

SID
Montag, 16.02.2015 | 20:29 Uhr
Stefan Böger ist nicht mehr Trainer von Dynamo Dresden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Drittligist Dynamo Dresden hat sich mit sofortiger Wirkung von Cheftrainer Stefan Böger getrennt. Das teilten die Sachsen am Montagabend mit.

Unter dem 48-Jährigen war der Zweitliga-Absteiger mit drei Niederlagen ins Fußballjahr 2015 gestartet und vom vierten auf den achten Tabellenplatz abgerutscht. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt derzeit fünf Punkte.

"Diese Personalentscheidung ist das Ergebnis einer eingehenden Analyse der sportlichen Entwicklung in den letzten Monaten, aber auch der aktuellen Situation", erklärte Sportgeschäftsführer Ralf Minge: "In der aktuellen Situation waren wir uns darüber einig, dass es einer Veränderung bedarf, um das vorhandene Potenzial der Mannschaft künftig besser auszuschöpfen."

Auf einer Pressekonferenz am Dienstagmittag wird Minge Stellung zur aktuellen sportlichen Situation sowie zur Nachfolgeregelung nehmen. Der frühere DFB-Nachwuchstrainer Böger (U16 und U17) hatte sein Amt in Dresden erst zu Saisonbeginn angetreten.

Alle Infos zu Dynamo Dresden

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung