Fussball

Positiver Dopingbefund bei Poté

SID
Gegen Mickael Pote wird ermittelt
© getty

Der Kontrollausschuss des DFB führt aufgrund eines positiven Dopingbefundes ein Ermittlungsverfahren gegen Dynamo Dresdens früheren Top-Stürmer Mickael Poté. Wie der DFB am Mittwoch mitteilte, werde derzeit allerdings die Frage geklärt, ob überhaupt ein strafbarer Dopingbefund vorliege.

Der 29-jährige Poté, der mittlerweile zum zypriotischen Erstligisten Omonia Nikosia gewechselt ist, sei bereits befragt worden, mit einem Abschluss des Verfahren sei in den kommenden Tagen zu rechnen.

Zuvor hatte die Bild-Zeitung berichtet, dass Poté im April beim Zweitliga-Spiel in Aue (0:2) positiv getestet worden war. Dabei soll der Grenzwert für den Wirkstoff Cortison überschritten worden sein, der auch in Asthma-Sprays verwendet wird.

Mickael Pote im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung