Fussball

Regensburg trennt sich von Müller

SID
Manager Christian Keller arbeitet an einem neuen Kader
© getty

Jahn Regensburg und Mittelfeldspieler Marius Müller gehen künftig getrennte Wege. Der 23-Jährige schlug ein Angebot des Vereins aus, sich in der Vorbereitung auf die neue Saison für eine Verlängerung des auslaufenden Vertrags zu empfehlen.

Stattdessen schließt sich Müller seinem Jugendverein, dem Verbandsligisten Borussia Fulda, an und wird künftig zudem seinem erlernten Beruf als Bürokaufmann nachgehen.

"Marius hat sich beim Jahn zu jeder Zeit absolut vorbildlich verhalten. Leider haben ihn diverse Verletzungen immer wieder zurückgeworfen. Seiner jetzigen Entscheidung zur Neuausrichtung seiner Karriere gebührt großer Respekt", sagte Christian Keller, der Geschäftsführer Profifußball.

Alle Infos zur 3. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung