Montag, 10.02.2014

Trares als Nachfolger im Gespräch

Sasic in Saarbrücken zurückgetreten

Milan Sasic ist nach fünf Niederlagen in Serie als Trainer des akut abstiegsbedrohten 1. FC Saarbrücken zurückgetreten. Das bestätigte Vereinspräsident Hartmut Ostermann am Montagabend der "Saarbrücker Zeitung".

Milan Sasic konnte Saarbrücken nicht aus dem Keller holen
© getty
Milan Sasic konnte Saarbrücken nicht aus dem Keller holen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Er ist mit der Bitte an unseren Präsidenten Hartmut Ostermann herangetreten, aus seinem Amt entlassen zu werden", sagte Pressesprecher Christoph Heiser am Montagabend.

Der Kroate Sasic (55) hatte sein Amt im September angetreten, trotz 13 Neuzugängen im Winter blieb der sportliche Erfolg aus. Der FCS ist mit neun Punkten Rückstand auf den rettenden 17. Tabellenplatz derzeit das Liga-Schlusslicht.

Vor dem 1:4 (0:1) beim VfL Osnabrück am Samstag hatte Ostermann Sasic noch das Vertrauen ausgesprochen, der Aufsichtsratsvorsitzende Michael Arnold dagegen hatte erklärt, das "Projekt Sasic" sei gefährdet.

Als Nachfolger für Sasic ist Ex-Profi Bernhard Trares (48) im Gespräch, der die zweite Mannschaft von Schalke 04 in der Regionalliga West betreut. Laut Heiser wird sich der 1. FC Saarbrücken am Dienstag zur Trainerfrage äußern.

Der 1. FC Saarbrücken im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Diese Fans des 1. FC Saarbrücken können ihr Team auch friedlich unterstützen

Fan-Krawalle kosten Saarbrücken 4000 Euro Gelstrafe

Juri Judt stieg in dieser Saison mit dem 1. FC Saarbrücken in die Regionalliga ab

Erfurt holt Verteidiger Judt

Saarbrückens Coach Fuat Kilic hat vier seiner Spieler in die U23 beordert

Schlusslicht Saarbrücken verkleinert Kader


Diskutieren Drucken Startseite
1. Spieltag
2. Spieltag

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.