Randale im A-Juniorenspiel gegen Jena

Geldstrafe für Erfurt

SID
Montag, 10.02.2014 | 12:10 Uhr
Rot-Weiß Erfurt muss nach Ausschreitungen beim DFB zahlen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Drittligist Rot-Weiß Erfurt ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes wegen eines Vorfalls bei einem A-Juniorenspiel zu einer Geldstrafe von 1200 Euro verurteilt worden.

Während des Spiels bei Carl Zeiss Jena im vergangenen September hatte sich eine Gruppe von Erfurter Anhängern Zutritt zum Stadion verschafft und dabei einen Ordner verletzt. Bei dem Mann wurde später eine Thorax-Prellung diagnostiziert, er war eine Woche krankgeschrieben.

"Rot-Weiß Erfurt bedauert diesen Vorfall außerordentlich und hat dem Urteil zugestimmt. Im Namen aller redlichen und echten Fans des Vereins entschuldigen wir uns nochmals bei dem betroffenen Ordner des FC Carl-Zeiss Jena", hieß es in einer Mitteilung des Vereins.

Alles Wissenswerte zu Rot-Weiß Erfurt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung