Darmstadts Dominik Stroh-Engel im Interview

"Ich bin ein Wohlfühlspieler"

Montag, 17.02.2014 | 15:54 Uhr
Dominik Stroh-Engel ist auf dem besten Weg, Darmstadt 98 in die 2. Liga zu schießen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Live
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

Dominik Stroh-Engel spielt im Dress des SV Darmstadt 98 die beste Saison seiner Karriere. Im Interview spricht der 28-Jährige über die Saisonziele der Lilien, Sensibilität im Profigeschäft, den Torrekord von Regis Dorn und die Einführung der 3. Liga.

SPOX: Herr Stroh-Engel, Sie führen mit Abstand die Torjägerliste der 3. Liga an, sind vielen Fans aber wohl hauptsächlich durch Ihre Auftritte im DFB-Pokal ein Begriff. Mit Borussia Mönchengladbach konnte der SV Darmstadt 98 zu Saisonbeginn ein großes Kaliber ausschalten. War dieser Erfolg Extramotivation für die Saison?

Stroh-Engel: Es war ein Motivationsschub, auf jeden Fall. Wir haben die Messlatte damit sehr hoch gelegt. Der Erfolg im Pokal hat sich auch in den Ergebnissen in der Liga widergespiegelt. Wir haben kontinuierlich unsere Punkte geholt.

SPOX: Der Start war zwar zunächst durchwachsen, dann folgte jedoch eine Serie und der Sprung auf Platz zwei. Die Lilien spielen nun um den Aufstieg mit.

Stroh-Engel: Unser Saisonziel bleibt unverändert der Klassenerhalt. Zunächst wollen wir diesen so schnell wie möglich sichern, danach sehen wir weiter.

SPOX: Das kann nicht Ihr Ernst sein.

Stroh-Engel: Natürlich möchten wir uns festbeißen und wenn wir schon oben mitspielen, sicherlich auch die anderen Mannschaften ein wenig ärgern. Unsere Zielsetzung wollen wir deshalb allerdings nicht ändern.

SPOX: Hat diese Demut auch damit etwas zu tun, dass Darmstadt in der vergangenen Saison sportlich abstieg und nur aufgrund des Lizenzentzuges von Kickers Offenbach die Klasse hielt?

Stroh-Engel: Das mag sein. Allerdings war für meine Entscheidung, nach Darmstadt zu wechseln, in erster Linie ein Gespräch mit Trainer Dirk Schuster entscheidend. Diese spezielle Situation hatte für mich keinen Ausschlag.

SPOX: Und für die anderen im Verein?

Stroh-Engel: Ich denke, dass nach der Offenbacher Insolvenz und dem damit verbundenen Verbleib in der Liga jeder Spieler nochmal eine Extramotivation erhielt. In der aktuellen Saison spielt das Thema für uns allerdings keine Rolle mehr, wir konzentrieren uns ausschließlich auf unsere Aufgaben. Alles was davor war, ist irrelevant.

SPOX: Dass diese Sache abgehakt ist, kann man auch an Ihren Daten ablesen: Sie haben in 22 Spielen 17 Tore geschossen und spielen die stärkste Saison Ihrer Karriere.

Stroh-Engel: Dass ich solch eine Saison spiele, liegt vor allem daran, dass wir eine richtig gute Mannschaft haben. Wir stehen hinten sehr kompakt und auch wenn in der Offensive eine Chance vergeben wird, kann man sich auf die Jungs in der Defensive jederzeit verlassen. Darüber hinaus spielen die Gespräche mit dem Trainer eine wichtige Rolle.

SPOX: Wie nimmt er Einfluss auf Sie?

Stroh-Engel: Dirk Schuster hat die Fähigkeit, immer die richtigen Worte zu finden und schafft es, der Truppe stets die entsprechende Motivation mitzugeben. Das tut natürlich auch mir als Stürmer gut.

SPOX: Wie wichtig ist das Drumherum in einem Verein für Ihre Leistungen?

Stroh-Engel: Ich bin ein Wohlfühlspieler und muss mich in erster Linie in der Mannschaft zurechtfinden, um Spaß am Fußballspielen zu haben. Wichtig ist mir außerdem, dass auch bei schlechten Spielen innerhalb der Mannschaft und des Trainerteams positiv kommuniziert wird. All das finde ich in Darmstadt vor.

SPOX: Kann man sich eine solche "Sensibilität" in diesem Ellbogengeschäft überhaupt leisten?

Stroh-Engel: Es ist zumindest selten der Fall. Gerade in der 1. und 2. Liga dürfte ein anderer Wind wehen. Das ist mir durchaus bewusst, deshalb weiß ich es umso mehr zu schätzen, was ich hier in Darmstadt habe.

Seite 1: Stroh-Engel über den Aufstieg, Dirk Schuster, Sensibilität im Profigeschäft

Seite 2: Stroh-Engel über Heimat, Dorns Torrekord, die Einführung der dritten Liga

Dominik Stroh-Engel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung