Sportdirektor Ralf Rangnick

"Keine älteren Spieler" für RB Leipzig

SID
Freitag, 17.01.2014 | 13:25 Uhr
Ralf Rangnick ist seit 2012 Sportdirektor bei RB Leipzig
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Sportdirektor Ralf Rangnick (55) hat garantiert, dass der ambitionierte Drittligist RB Leipzig auch in Zukunft konsequent auf junge Profis setzt.

"So lange ich bei Red Bull Verantwortung habe, kann ich versichern, dass wir keine älteren Spieler holen werden", sagte der ehemalige Bundesliga-Trainer im "SID"-Interview: "Damit meine ich 28-, 29-, 30-Jährige."

Laut Rangnick ist es weiterhin das Ziel von Leipzig und auch das des österreichischen Topklubs RB Salzburg, sich "um junge, hochtalentierte Spieler zu bemühen und diese zu Topspielern zu entwickeln".

"Jugendlichkeit ist ein Qualitätsmerkmal"

Der Grund dafür sei aber nicht die starke Verbindung mit dem Energy-Drink-Hersteller: "In der sportlichen Leitung betrachten wir vorrangig andere Kriterien. Jugendlichkeit ist ein Qualitätsmerkmal, das haben wir früh erkannt. Die Art mit jungen Spielern ist nicht nur nachhaltig, sondern führt auch kurzfristig zum Erfolg."

Das Ziel, der Aufstieg des derzeitigen Drittliga-Zweiten aus Sachsen in die Bundesliga sei zwar "klar". Aber man werde "sicherlich nicht den zweiten vor dem ersten Schritt machen", betonte Rangnick.

Alles über RB Leipzig

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung