Fussball

Karlsruhe weiter auf Aufstiegskurs

SID
Die Spieler des Karlsruher SC dürfen sich feiern lassen - sie sind auf Kurs Richtung 2. Liga
© getty

Der Karlsruher SC liegt weiter auf Aufstiegskurs. Der KSC verteidigte durch ein 2:1 (2:1) bei Wacker Burghausen die Tabellenspitze mit 60 Punkten erfolgreich. Zudem profitierte man vom 1:1 (1:0) des Verfolgers Bielefeld im Spitzenspiel gegen Preußen Münster.

Die Arminia (56) bleibt damit Dritte hinter dem VfL Osnabrück (57), der am Freitag nicht über ein 2:2 gegen den Chemnitzer FC hinausgekommen war. Münster (54) belegt nach dem glücklichen Unentschieden den vierten Platz.

Bielefeld ging durch Sebastian Hille (19.) in Führung. Nach dem Ausgleich für Preußen durch Amaury Bischoff (73., Foulelfmeter) bekam Bielefeld in Unterzahl (Gelb-Rote Karte gegen Johannes Rahn/73.) noch die große Chance zum Sieg.

Doch Christian Müller verschoss in der Nachspielzeit vor 26.500 Zuschauern auf der ausverkauften Alm einen Handelfmeter.

Karlsruhe ging durch Hakan Calhanoglu (10., Foulelfmeter) und Selcuk Alibaz (14.) in Burghausen schnell 2:0 in Führung. Youssef Mokhtari (21.) konnte nur noch verkürzen.

Nur Remis für Heidenheim

Einen weiteren Rückschlag im Aufstiegsrennen kassierte der 1. FC Heidenheim (53), der gegen den SV Wehen Wiesbaden nicht über ein 2:2 (0:1) hinauskam. Nachdem die Gäste durch Zlatko Janjic (11.) und Maciej Zieba (70.) in Führung gegangen waren, retteten Tim Göhlert (82.) und Torjäger Marc Schnatterer (90.) Heidenheim mit ihren Treffern immerhin noch einen Punkt.

Im Abstiegskampf schöpfen derweil Darmstadt 98 und die Zweitvertretung des deutschen Meisters Borussia Dortmund neue Hoffnung. Darmstadt gewann beim VfB Stuttgart II 2:0 (1:0), der BVB bezwang die SpVgg Unterhaching 2:1 (2:0). Mit 24 Zählern verkürzten beide Klubs den Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz auf drei Punkte.

Auch der Drittletzte Babelsberg 03 (27) siegte und zog durch ein 2:1 (0:1) bei Alemannia Aachen mit dem insolventen Traditionsklub, der den rettenden 17. Rang einnimmt, nach Punkten gleich. Auch Rot-Weiß Erfurt (28) machte durch ein 1:0 (0:0) bei Kickers Offenbach einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Der Spielplan zur 3. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung