Schneeballwurf auf Schiedsrichter

KSC triumphiert im Skandalspiel in Osnabrück

SID
Samstag, 26.01.2013 | 16:33 Uhr
Der zukünftige HSV-Spieler Hakan Calhanoglu traf für den Karlsruher SC
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Der Karlsruher SC hat in einem skandalösen Spitzenspiel der 3. Liga triumphiert und sitzt Spitzenreiter VfL Osnabrück nun im Nacken. Beim 3:2 (2:0) des Zweitliga-Absteigers in Osnabrück musste die Partie nach mehreren umstrittenen Schiedsrichterentscheidungen und Schneeballwürfen von den Rängen für zehn Minuten in der ersten Halbzeit unterbrochen werden.

Zunächst schickte Bundesliga-Referee Guido Winkmann (Kerken) VfL-Torwart Marcus Rickert mit einer Roten Karte in die Kabine, nachdem er den Karlsruher Koen van der Biezen nahe der Seitenauslinie von den Beinen geholt hatte - allerdings weder besonders rüde noch als letzter Mann (24.). Dann entschied er auf Elfmeter, als der Ball Osnabrücks Abwehrspieler David Pisot an den angelegten Arm gesprungen war. Hakan Calhanoglu (29.) verwandelte den Strafstoß.

Osnabrücks Trainer Claus-Dieter Wollitz, der sich über die Entscheidungen beschwerte, musste auf die Tribüne. Calhanoglu erhöhte sechs Minuten später mit einer sehenswerten Direktabnahme auf 2:0 für den KSC. Weil danach Schneebälle aus der VfL-Kurve auf Spieler und Unparteiische flogen, schickte Winkmann beide Teams in die Kabinen. Erst nach zehn Minuten Unterbrechung ging es weiter, die Gastgeber konnten in Unterzahl die erste Heimniederlage seit dem 15. September (0:2 gegen Preußen Münster) nicht mehr verhindern.

Der 10. KSC-Sieg in Folge

Kevin Akpoguma sorgte mit dem dritten KSC-Treffer für die Entscheidung (54.), die Treffer von Gaetano Manno (62.) und David Pisot (83.) änderten nichts mehr. Karlsruhe liegt nach dem zehnten Sieg in Folge nur noch einen Punkt hinter dem Tabellenführer.

Punktgleich auf dem dritten Rang behauptete sich Münster durch ein 2:0 (1:0) bei Hansa Rostock. Nachdem Patrick Kirsch für ein Handspiel kurz vor dem eigenen Strafraum die Rote Karte gesehen hatte (28.), nutzten die Gäste einen Handelfmeter zur Führung: Matthew Taylor scheiterte zwar an Torhüter Kevin Müller, doch Benjamin Siegert köpfte im Nachsetzen ein (38.). Marco Königs (85.) beseitigte die letzten Zweifel.

Einen Rückschlag im Aufstiegsrennen musste der Tabellenfünfte SpVgg Unterhaching beim 1:2 (0:2) gegen den 1. FC Heidenheim hinnehmen. Im Abstiegskampf verpasste Aufsteiger Hallescher FC beim 1:1 (1:1) trotz Führung einen Sieg.

Die insolvente Alemannia aus Aachen feierte einen 2:0 (1:0)-Sieg gegen den 1. FC Saarbrücken. Der SV Wehen Wiesbaden setzte sich im Mittelfeldduell mit 1:0 (1:0) gegen den SV Babelsberg durch. Im Tabellenkeller musste sich der Vorletzte Borussia Dortmund II trotz zweimaliger Führung mit einem 2:2 (2:1) bei Wacker Burghausen begnügen.

Die Tabelle der 3. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung