Rot-Weiß Erfurt flüchtet vor den Fans

SID
Dienstag, 09.10.2012 | 16:44 Uhr
Rot-Weiß Erfurt liegt nach drei Pleiten in Folge am Boden und muss sogar vor einigen Fans flüchten
© Getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United -
Huddersfield
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genoa

Rot-Weiß Erfurt rutscht immer tiefer in die Krise, die Fans gehen auf die Barrikaden. Die Mannschaft flüchtete am Dienstag in ein Trainingscamp im südbayerischen Bad Wörishofen, dort soll auch ein Mentaltrainer die desolat auftretende Mannschaft wieder auf Vordermann bringen.

Das für Freitag angesetztes Testspiel gegen Zweitligist Dynamo Dresden sagte der Tabellenvorletzte aus Sicherheitsgründen ab.

Rot-Weiß-Präsident Rolf Rombach will schnell eine Fehleranalyse betreiben, den tiefen Fall in die Regionalliga verhindern. "Wir sehen die Gefahr des Absturzes im Gegensatz zu Jena früh genug, um wirksame Gegenmaßnahmen einzuleiten", erklärte Rombach mit einem Seitenhieb auf den thüringischen Rivalen.

Auch Manager Torsten Traub versucht sich in Durchhalteparolen: "Wir sind alle enttäuscht und am Boden, werden aber wieder aufstehen."

Schwartz ordnet Straftraining an

Trainer Alois Schwartz strich als erste Sofortmaßnahme den trainingsfreien Montag. "Wer so etwas wie wir abliefert, muss mehr machen als andere", begründete er. Die jüngste Heimpleite gegen die Stuttgarter Kickers war immerhin die dritte 0:3-Niederlage in Serie. Anschließend wollten rund 80 Anhänger den Kabinentrakt im Steigerwaldstadion stürmen, es kam zu Handgreiflichkeiten mit den Sicherheitskräften.

Rombach - auch dessen Rücktritt wurde lautstark gefordert - stellte sich der wütenden Menge und versprach im Auswärtsspiel am übernächsten Wochenende gegen den Tabellendritten SpVgg Unterhaching Besserung. "Dafür werde ich selbst sorgen", erklärte er. Ein schwieriges Unterfangen, selbst Kapitän Nils Pfingsten-Reddig stellte die Drittliga-Tauglichkeit infrage: "Der Blick auf die Tabelle zeigt, dass uns die Qualität fehlt."

Verfehlte Einkaufspolitik

Manager Traub wehrt sich gegen den an ihn gerichteten Vorwurf verfehlter Einkaufspolitik. "Wir haben immer alles gemeinsam entschieden: Präsidium, Manager und Trainer", sagte der 37-Jährige. Es würden echte Typen fehlen, man habe die erfahrenen Spieler in dieser Rolle vielleicht überschätzt. Traub: "Da kann sich niemand aus der Verantwortung stehlen - auch ich nicht."

Der Traditionsverein, DDR-Meister von 1954 und 1955, träumte Mitte Juli bei der groß zelebrierten Saisoneröffnung gegen Meister Borussia Dortmund noch von Rückkehr in die zweite Liga. Längst ist angesichts von nur neun Punkten aus 13 Partien Ernüchterung eingetreten.

Stefan Emmerling verlor seinen Trainerjob nach einem Fehlstart mit sechs sieglosen Partien (ein Remis), Übergangslösung Christian Preußer steuerte in zwei Partie immerhin vier Zähler bei.

Schwartz hat nach seinem Start mit Sieg und Unentschieden nun drei Mal klar verloren, will im Trainingscamp gemeinschaftsbildende Maßnahmen durchführen. "Teilweise haben wir nicht mal gekämpft", stellte er zuletzt fest. Die Frage seines eigenes Pressechefs nach der "Demontage" (Rombach) gegen Stuttgart, ob man wie ein Absteiger gespielt habe, beantwortete er nicht.

Die Tabelle der 3. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung