Samstag, 21.07.2012

3. Liga: 1. Spieltag

Last-Second-Remis für Heidenheim - Hansa siegt

Nach dem Auftaktspiel zwischen Arminia Bielefeld und Alemannia Aachen griff auch der Rest der 3. Liga endlich ins Geschehen ein. Hansa Rostock mühte sich dabei zu einem Zittersieg gegen die Stuttgarter Kickers. Die Favoriten aus Erfurt und Offenbach verpatzten ihren Start. Erster Tabellenführer ist Wehen-Wiesbaden - dank eines Dreierpacks von Torjäger Janjic. Im Spitzenspiel zwischen Heidenheim und Karlsruhe gab es jede Menge Aufreger.

Karlsruhes Hakan Calhanoglu brachte die Gäste im Derby in Heidenheim mit 2:0 in Führung
© Getty
Karlsruhes Hakan Calhanoglu brachte die Gäste im Derby in Heidenheim mit 2:0 in Führung

SV Wehen Wiesbaden heißt der erste Tabellenführer der neuen Drittliga-Saison 2012/13. Zweitligaabsteiger Hansa Rostock hatte gegen Aufsteiger Stuttgarter Kickers mehr Mühe als erwartet, kam aber zu einem 2:1-Erfolg.

Der zweite am Samstag aktive Absteiger Karlsruher SC musste sich nach 2:0-Führung mit einem 2:2-Remis in Heidenheim zufriedengeben.

Eine erfolgreiche Drittligapremiere feierte dagegen der Hallesche FC, der vor eigenem Publikum die Kickers aus Offenbach 1:0 besiegte.

Hattrick von Janjic

Das von Peter Vollmann trainierte Wehen-Wiesbaden gewann sein Heimspiel gegen Rot-Weiß Erfurt 3:1 (2:0).

Mann des Tages war Stürmer Zlatko Janjic, der den Rückstand durch Erfurts Smail Morabit (29.) mit einem lupenreinen Hattrick (54., 72., 84., Foulelfmeter) in einen Heimsieg drehte.

Zwei Calhanoglu-Tore reichen nicht

Der Karlsruher SC ging durch zwei Freistoßtore von Mittelfeldspieler Hakan Calhanoglu (13., 25.) in Führung.

Ebenfalls per Freistoß verkürzte Kapitän Marc Schnatterer für Heidenheim (81.). In der dritten Minute der Nachspielzeit gelang Dennis Malura noch der 2:2-Ausgleich für die Ostwürttemberger.

Davor tzraf Heidenheim bereits in der ersten Halbzeit schon zweimal nur die Latte.

Glücklicher Sieg für Hansa

Im Ostseestadion in Rostock hatten die Gastgeber lange Zeit große Mühe mit dem frech aufspielenden Aufsteiger aus Stuttgart.

Stürmer Johan Plat erlöste den selbst erklärten Aufstiegsfavoriten mit seinem Kopfballtreffer in der 84. Minute und bewahrte die Mannschaft von Trainer Wolfgang Wolf vor einem Dämpfer zu Beginn der Saison.

Weitere Siege feierten Chemnitz (1:0 gegen Babelsberg), der VfL Osnabrück (2:0 gegen Dortmund II), der 1. FC Saarbrücken (1:0 in Stuttgart II), Preußen Münster (2:0 in Burghausen) und der 1. FC Saarbrücken (1:0 beim VfB Stuttgart II).

Das einzige torlose Spiel sahen die Zuschauer in Darmstadt. Im Stadion am Böllenfalltor kam der heimische SV Darmstadt 98 gegen die SpVgg Unterhaching nicht über ein 0:0 hinaus und bleibt damit im elften Duell gegen die Bayern ohne Sieg.

Auch am Freitagabend gab es im Duell der Ex-Bundesligisten keinen Sieger. Arminia Bielefeld führte nach einem Tor von Sebastian Hille (21.) früh mit 1:0, doch Timmy Thiele (77.) glich für die Alemannia im zweiten Abschnitt aus und hatte am Ende sogar noch Chancen, die Partie zu gewinnen.

Alle Samstagsspiele im Ticker zum Nachlesen


Diskutieren Drucken Startseite
1. Spieltag
2. Spieltag

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.