Aufstiegsanwärter Chemnitz zeigt Nerven

SID
Mittwoch, 11.04.2012 | 23:42 Uhr
Ein Tor von Ronny Garbuschewski reichte den Chemnitzern gegen Bielefeld nicht
© Getty
Advertisement
NBA
Fr25.05.
Rockets vs. Golden State: Wer gewinnt Spiel 5?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama

Der Chemnitzer FC hat im Kampf um den Aufstieg in die 2. Liga am Mittwoch in Bielefeld einen Rückschlag einstecken müssen. Der Tabellendritte verlor gegen die Arminia 1:3 (1:0) und hat nur noch einen Punkt Vorsprung auf Verfolger Wacker Burghausen. Die Oberbayern haben derweil mit einem 1:0 (1:0) bei Liga-Neuling Preußen Münster ihre Aufstiegschance als Vierter gewahrt.

Aufstiegskandidat Jahn Regensburg ist dagegen mit einer 1:3 (1:1)-Niederlage bei Kickers Offenbach auf Platz sechs abgerutscht. Als erster Absteiger steht Werder Bremen II fest. Die Mannschaft von Trainer Thomas Wolter unterlag 0:1 (0:0) beim VfB Stuttgart II.

Für Aufsteiger Chemnitz traf Ronny Garbuschewski zur Führung (15.), ehe Eric Agyemang ausglich (50.). Für die Wende im Spiel sorgte dann Manuel Hornig (76), nur zwei Minuten später erhöhte Sebastian Hille für Bielefeld. Die Arminen knackten damit die 40-Punkte-Marke und entledigten sich der größten Sorgen.

Dank des Kopfballtors durch Fabian Aupperle (35.) bleibt Burghausen im Rennen um die Aufstiegsplätze. Aufstiegsanwärter Regensburg zeigte am 34. Spieltag Nerven. Tobias Schweinsteigers Tor in der 7. Minute reichte für Wacker nicht, da Markus Hayer mit einem Doppelpack (19./48.) und Thomas Rathgeber (85.) für die Kickers trafen.

Sandhausen patzt

Aufstiegsaspirant VfR Aalen hatte bereits am Dienstag nach einem 4:1-Sieg über Abstiegskandidat Carl Zeiss Jena nach Punkten zu Spitzenreiter SV Sandhausen aufgeschlossen und ist der Nutznießer des Spieltages.

Dagegen patzte der Tabellenführer beim 1. FC Saarbrücken mit 1:2. Der FC Heidenheim verpasste am 34. Spieltag mit der 0:2-Niederlage bei Rot-Weiß Erfurt den Sprung auf den Relegationsplatz.

Weiter spielten am Mittwoch: SV Darmstadt 98 - Rot-Weiß Oberhausen 1:1 (1:1)

3. Liga: Ergebnisse und Tabelle

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung