Sonntag, 15.04.2012

Sandhausen marschiert Richtung 2. Liga

Aalen patzt im Aufstiegskampf der 3. Liga

Tabellenführer SV Sandhausen hat durch einen Heimsieg gegen Stuttgart am 35. Spieltag der 3. Liga einen großen Schritt Richtung Aufstieg getan. Während die unmittelbaren Verfolger Aalen und Chemnitz Federn ließen, schöpft Jahn Regensburg schöpft nach dem Erfolg in Unterhaching wieder neue Hoffnung. Am Sonntag schaffte Bielefeld einen wichtigen Erfolg im Abstiegskampf gegen Oberhausen.

Der VfR Aalen ließ Federn und musste mit ansehen, wie Sandhausen triumphiert
© Getty
Der VfR Aalen ließ Federn und musste mit ansehen, wie Sandhausen triumphiert

Spannend verläuft auch der Kampf um den Abstieg nach den Punktgewinnen von Babelsberg, Jena und Wiesbaden.

Sandhausen kam vor 4.490 Zuschauern zu einem knappen 1:0 (0:0)-Erfolg gegen VfB Stuttgart II. Tim Danneberg erzielte in der 73. Minute das viel umjubelte Tor des Tages.

Frühe Führung für Aalen

Dominik Stroh-Engel war für den SV Babelsberg 03 im heimischen Karl-Liebknecht-Stadion der Mann des Tages. Der Kapitän sorgte gegen den VfR Aalen bereits in der 10. Spielminute für die 1:0-Führung durch einen verwandelten Foulelfmeter. Kurz nach der Halbzeitpause traf erneut Stroh-Engel nach einem Solo über die linke Seite zum 2:0 (1:0)-Endstand.

Die Brandenburger stehen zumindest bis Sonntag auf Rang 17 und schöpfen neuen Mut im Abstiegskampf. Trotz der Niederlage blieb Aalen mit nunmehr 60 Punkten auf dem zweiten Tabellenrang, der Rückstand auf Sandhausen beträgt drei Punkte.

Chemnitz patzt zu Hause

Der Chemnitzer FC musste sich daheim gegen den SV Wehen Wiesbaden mächtig strecken. Nikolas Ledgerwood (65.) hatte die Gäste in Führung gebracht, Simon Tüting sorgte drei Minuten später für den 1:1 (0:0)-Endstand. Die Sachsen haben 55 Zähler auf ihrem Konto und belegen damit weiter den Relegationsrang.

Jahn Regensburg (54) schob sich durch den 3:2 (2:1)-Sieg bei der SpVgg Unterhaching auf Rang vier. Michael Klauß (10./37.) und Oliver Hein (61.) erzielten die Tore für die Regensburger.

Siege für Babelsberg und Jena

Im Kampf gegen den Abstieg kam neben Babelsberg auch der FC Carl Zeiss Jena zu einem wichtigen Erfolg. Beim 2:1 (2:1)-Sieg über Darmstadt 98 vor rund 4.000 Zuschauern im Ernst-Abbe-Sportfeld trafen Nils Pichinot (1.) und Jan Simak (39.) für die Gastgeber, den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Christian Beisel (4.).

Bielefeld fast gerettet

Im Kampf gegen den Abstieg kamen neben Babelsberg auch der FC Carl Zeiss Jena und Arminia Bielefeld zu wichtigen Erfolgen. Beim 2:1 (2:1)-Sieg der Thüringer über Darmstadt 98 vor rund 4.000 Zuschauern im Ernst-Abbe-Sportfeld trafen Nils Pichinot (1.) und Jan Simak (39.) für die Gastgeber, den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Christian Beisel (4.).

Arminia Bielefeld hat sich durch das knappe 1:0 (1:0) am Sonntagnachmittag bei Rot-Weiß Oberhausen vor 6.135 Zuschauern fasst aller Abstiegssorgen entledigt.

Die Ostwestfalen haben drei Spieltage vor Saisonende sechs Zähler Vorsprung auf das Team von Trainer Mario Basler, das sich erstmals nach acht Spielen ohne Niederlage wieder geschlagen geben musste und auf Rang 18 akut abstiegsgefährdet ist.

Die Saison der 3. Liga im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
1. Spieltag
2. Spieltag

Arminia Bielefeld hat das Abstiegsduell in Oberhausen für sich entschieden, ist damit fast gerettet. SV Sandhausen hat durch einen Heimsieg gegen Stuttgart großen Schritt Richtung Aufstieg getan.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.