Fussball

Spätes Tor beschert Aalen Tabellenführung

SID
Im Spitzenspiel kam der SV Sandhausen um Julian Schauerte (l.) nicht über ein 1:1 hinaus
© Getty

Der VfR Aalen hat sich am 28. Spieltag an die Spitze der 3. Liga gesetzt. Das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl gewann am Samstag gegen Preußen Münster 1:0. Mittelfeldspieler Martin Dausch erzielte in der 88. Minute das Goldene Tor.

Aalen profitierte zudem davon, dass sich Jahn Regensburg (3.) und der SV Sandhausen (2.) im Spitzenspiel 1:1 trennten. Jim-Patrick Müller (11.) hatte die Oberpfälzer in Führung gebracht, David Ulm in der 39. Minute per Foulelfmeter ausgeglichen.

Der Sandhausener Marco Pischorn musste in der Nachspielzeit mit Gelb-Rot vom Platz. Der 1. FC Heidenheim konnte die Punktverluste der Konkurrenz nicht nutzen, kam beim VfL Osnabrück nur zu einem 0:0 und bleibt Tabellenvierter.

Marco Engelhardt mit Siegtreffer

Arminia Bielefeld und Wacker Burghausen spielten 2:2. Die Ostwestfalen führten schnell durch Treffer von Marcel Appiah (8.) und Fabian Klos (11.) mit 2:0. Angreifer Sebastian Glasner sorgte mit einem Doppelschlag (19., 21. Foulelfmeter) für den Ausgleich.

Ex-Nationalspieler Marco Engelhardt erzielte den Siegtreffer für Rot-Weiß Erfurt beim SV Wehen Wiesbaden. Es war der erste Treffer seit seiner Rückkehr zu den Thüringern.

Torloses Abstiegsduell

Das Abstiegsduell zwischen Carl Zeiss Jena und Rot-Weiß Oberhausen endete torlos, ebenfalls 0:0 trennten sich der SV Babelsberg 03 und der Chemnitzer FC sowie der VfB Stuttgart II und Kickers Offenbach, wobei die Offenbacher einen Foulelfmeter vergaben.

Im Spiel zwischen Schlusslicht Werder Bremen II und der SpVgg Unterhaching gab es ein 1:1, wobei Bundesligaspieler Lennart Thy (33.) die Hanseaten in Führung brachte und Abdenour Amachaibou (63.) für das Team von Trainer Heiko Herrlich ausglich.

Die Tabelle der 3. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung