Ex-Jugendkoordinator Michael T.

Bewährungsstrafe: Wehener "Maulwurf"-Prozess

SID
Montag, 13.02.2012 | 19:40 Uhr
Der SV Wehen Wiesbaden belegt derzeit Platz 13 in der 3. Liga
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Im "Maulwurf"-Prozess ist ein früherer Jugendkoordinator des Drittligisten SV Wehen Wiesbaden am Montag vor dem Wiesbadener Amtsgericht zu einem Jahr und sechs Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden.

Die Bewährungszeit wurde auf drei Jahre ausgesetzt. Außerdem muss Michael T. 250 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten.

Der "Wiesbadener Kurier" hatte 2009 über eine drohende Insolvenz des Vereins berichtet, die Gehaltstabelle der damaligen Zweitliga-Mannschaft und Vertragsinhalte von einzelnen Spielern tauchten später in anderen Medien auf.

Der Verurteilte, der bereits vorbestraft war, bestritt die Weitergabe der Informationen an die Presse.

Der SV Wehen Wiesbaden im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung