Andreas Richter mit Herzinfakt im Training

Chemnitz-Kapitän Richter erlitt Herzinfakt

SID
Freitag, 09.09.2011 | 15:50 Uhr
Andreas Richter (l.) erlitt im Training des Chemnitzer des einen Herzinfakt
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Kapitän Andreas Richter ist wegen eines Herzinfaktes im Training des Drittligisten Chemnitzer FC zusammengebrochen. Das ergaben die Untersuchungen im Klinikum Chemnitz.

Die medizinische Situation des 33-Jährigen sei "ernst, aber stabil", teilte der Klub am Freitag mit.

Der Mittelfeldspieler war am Donnerstag während des Warmlaufens beim Morgentraining plötzlich zusammmengebrochen. Zunächst leisteten die Teamkollegen Erste Hilfe, dann wurde der Spieler mit dem Rettungswagen ins Chemnitzer Küchwald-Krankenhaus gebracht.

Über die Genesungsaussichten wollten Klinik und Verein keine Angaben machen. Richter werde "intensivmedizinisch therapiert", hieß es. Fraglich blieb, ob der erfahrene Spieler in den Sport zurückkehren kann. Anzeichen auf eine Herzerkrankung hatte es im Vorfeld nicht gegeben. Das sagte der Chemnitzer Trainer Gerd Schädlich dem "MDR".

Mannschaft nimmt Anteil

Bei den Himmelblauen herrschte auch am Tag danach immer noch Aufregung. Der gesamte Klub nahm Anteil. "Mannschaftskollegen und Trainer, alle Vereinsmitglieder und die Fans des Chemnitzer FC sind in Gedanken bei Andreas Richter und seiner Familie und wünschen ihm eine schnelle Genesung", schrieb der Klub.

Für Trainer Schädlich blieb die schwere Aufgabe, seine Spieler nach dem Vorfall auf das Meisterschaftsspiel am Wochenende bei Carl Zeiss Jena vorzubereiten. Aufsteiger Chemnitz steht nach sieben Spieltagen mit sieben Zählern auf dem 16. Platz, Gegner Jena liegt auf Position 18.

Richter war im Sommer 2009 aus Koblenz zu den Himmelblauen gewechselt und brachte es bisher auf 72 Einsätze beim CFC. Dabei erzielte er 23 Tore. In der laufenden Saison war der Mittelfeldmann in allen sieben Begegnungen dabei und erzielte zwei Tore.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung