Dienstag, 16.08.2011

Sofortige Trennung

Bielefeld entlässt Geschäftsführer Schnitzmeier

Drittligist Arminia Bielefeld hat sich mit sofortiger Wirkung von Geschäftsführer Ralf Schnitzmeier getrennt.

Ralf Schnitzmeier soll im Dezember in einem Etablissement in Augsburg randaliert haben
© Getty
Ralf Schnitzmeier soll im Dezember in einem Etablissement in Augsburg randaliert haben

Arminia Bielefeld hat sich von Finanz-Geschäftsführer von Ralf Schnitzmeier getrennt.
"Wir haben uns einvernehmlich zu der Trennung entschlossen. Ich bedauere diesen privaten Vorfall sehr. Ich habe das intern hinreichend kommentiert. Mehr kann ich dazu nicht sagen", erklärte Schnitzmeier am Dienstag.

"Der Lizenzbereich ist durchgehend reformiert worden und zukunftsorientiert aufgestellt. Ich wünsche Arminia, meinen ehemaligen Mitarbeitern und dem Team eine erfolgreiche und vor allem ruhigere Zeit."

Auch von Arminias Seite hieß es, dass man sich im gegenseitigen Einvernehmen getrennt habe. Der Klub dankt Schnitzmeier in einer Pressemitteilung am Nachmittag ausdrücklich "für die geleistete Arbeit insbesondere im Hinblick auf die erreichte Zulassung zur 3. Liga sowie die begonnene Konsolidierung des Klubs."


Diskutieren Drucken Startseite
1. Spieltag
2. Spieltag

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.