Dresden entlässt Trainer Matthias Maucksch

SID
Dienstag, 12.04.2011 | 12:58 Uhr
An der Linie von Dynamo Dresden darf Matthias Maucksch nun nicht mehr schreien
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Nach drei Niederlagen in Folge hat Drittligist Dynamo Dresden seinen Trainer Matthias Maucksch entlassen. Nachfolger des ehemaligen Bundesligaspielers wird Ralf Loose.

Nach drei Niederlagen in Folge hat Fußball-Drittligist Dynamo Dresden seinen Trainer Matthias Maucksch mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Nachfolger des ehemaligen Bundesligaspielers wird Ralf Loose, der einen Vertrag bis zum 30. Juni 2012 erhält.

Der frühere Nationaltrainer Liechtensteins sollte bereits am Dienstagnachmittag bei einer Pressekonferenz vorgestellt werden und anschließend erstmals das Mannschaftstraining leiten.

"Wir sind zu der Überzeugung gelangt, dass Matthias Maucksch die Mannschaft nicht mehr in notwendigem Maße erreicht", sagte der Sportliche Leiter Steffen Menze und ergänzte: "Wir möchten nichts unversucht lassen, um die Chance auf den Aufstieg in die 2. Bundesliga noch in der laufenden Saison zu wahren." Zurzeit hat Dynamo vier Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.

Neue Impulse durch Trainerwechsel

Mit dem Trainerwechsel wolle man "einen neuen Impuls für die noch verbleibenden sechs Meisterschaftsspiele der 3. Liga geben", erklärte Geschäftsführer Volker Oppitz. Zudem habe der neue Coach nun genügend Zeit, gemeinsam mit der sportlichen Leitung die Kaderzusammensetzung für die kommende Saison zu planen.

Loose war zuletzt beim Zweitligisten FC Augsburg tätig. Dort musste er jedoch im April 2008 seinen Trainerstuhl räumen.

Maucksch hatte Dynamo im Oktober 2009 übernommen und aus dem damaligen Abstiegskandidaten einen Aufstiegsanwärter geformt. Dennoch hatte es im Umfeld des Traditionsklubs immer wieder kritische Stimmen an der Teamführung des 42-Jährigen gegeben.

Die 3. Liga in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung