Die Krone geht an die Löwen

Von Kevin Bublitz / Mark Heinemann / mamö99
Freitag, 21.01.2011 | 12:38 Uhr
2010 knapp gescheitert, nun soll der Sprung in die 2. Liga geschafft werden: Eintracht Braunschweig
© Imago
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Die 3. Liga startet in ihre dritte Rückrunde. Zeit, die Auf- und Abstiegskandidaten näher unter die Lupe zu nehmen. SPOX wagt sich an eine Prognose und geht neue Wege. Denn mit von der Partie ist SPOX-User mamö99, der die Gruppe 3. Liga@SPOX.com gegründet hat und dort Woche für Woche die Spieltagsvorschau blogt.

Welche Teams am Ende die Sektkorken knallen lassen können und bei welchen Mannschaften nach dem 38. Spieltag Tränen fließen werden - der SPOX-Check zum Rückrundenstart gibt Antworten.

Die Aufstiegsaspiranten

Eintracht Braunschweig: Die Löwen weisen sowohl offensiv als auch defensiv den Ligabestwert auf. Logisch, dass der Spitzenreiter als Topfavorit in die Rückrunde geht. Die Offiziellen wirken möglichen Störfeuern entgegen. So wurde im Fall Karim Bellarabi vorgebeugt und sein Wechsel in die Bundesliga zu Bayer 04 Leverkusen bereits im Winter bekannt gegeben.

Das sagt SPOX: Alleine Dominick Kumbela (12 Tore) und Dennis Kruppke (11) erzielten 23 der 49 Tore. Doch auch der Rest des Teams trifft regelmäßig, was für eine gute Mischung spricht. Nur zehn Gegentore bei geballter Offensivpower sind ein weiterer Beleg dafür. In diesem Jahr ist die Eintracht von Thorsten Lieberknecht reif für die 2. Bundesliga.

Das sagt User mamö99: "Die Mannschaft ist homogen und hat bereits zehnmal drei oder mehr Treffer in einer Partie erzielt. Sie ist auch für mich der Top-Favorit. Allerdings warten mit den Gastspielen in Dresden, Wiesbaden und Erfurt noch echte Knackpunkte auf die Niedersachsen."

Hansa Rostock: Beim Tabellenzweiten wird Kontinuität groß geschrieben. Nachdem Manager Stefan Beinlich seinen Vertrag bis 2012 verlängert hat, zog nun auch Trainer Peter Vollmann nach. Im Erfolgsfall - also dem Aufstieg - verlängert sich der Kontrakt sogar bis 2013. Auch das Vertrauen in die Mannschaft ist groß. In der Winterpause wurde einzig Michael Blum vom Zweitligisten MSV Duisburg ausgeliehen.

Das sagt SPOX: Ähnlich wie in Braunschweig stimmt auch in Rostock die Mischung. Die Hanseaten haben zudem noch zwei Nachholspiele und können - Siege vorausgesetzt - die Eintracht aus Braunschweig von der Tabellenspitze stoßen. Die Hansakogge peilt den direkten Wiederaufstieg an und der gelingt ihr auch.

Das sagt User mamö99: "Mit Offenbach, Wiesbaden, Dresden und Erfurt haben sie fast die komplette Aufstiegskonkurrenz zu Gast. Ein großes Plus, seitdem die Fans wieder geschlossen hinter dem Team stehen. Die Nordlichter werden auch in der Rückrunde eine bedeutende Rolle spielen und die Saison mit dem Aufstieg krönen."

Kickers Offenbach: Ohne Zweifel, Andreas Möller und Wolfgang Wolf haben die Kickers wieder in ruhiges Fahrwasser geführt. In naher Zukunft will Offenbach den Sprung in Liga zwei schaffen. Und dies mit ehrgeizigen Plänen. Der legendäre Bieberer Berg, der schon für viele Vereine zum Albtraum wurde, wird im Sommer 2012 durch eine schmucke Arena ersetzt. Die Mannschaft darf natürlich auch gerne schon in diesem Sommer aufstiegen.

Das sagt SPOX: Offenbach ist nah dran am Aufstieg, Platz zwei ist in dieser Spielzeit allemal drin. Aber auch der Relegationsplatz käme laut Statistik einem Aufstieg gleich, denn in den ersten beiden Saisons setzte sich jeweils der Drittligist gegen den Zweitligist durch. Auch der OFC wird aus dem Spitzentrio nicht mehr zu verdrängen sein.

Das sagt User mamö99: "Das Spielermaterial für den Aufstieg ist sicher vorhanden, aber das Team hat zuletzt geschwächelt. Dazu hat der OFC noch komplizierte Auswärtsspiele in Rostock, Braunschweig und Heidenheim vor der Brust. Die Kickers sind mein Wackelkandidat aus der Spitzengruppe."

Weiter zu Teil 2: Kandidaten im Blickfeld & Abstiegskampf

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung