Braunschweig übernimmt Tabellenspitze

SID
Sonntag, 05.12.2010 | 16:04 Uhr
Andreas Spann von Heidenheim (in Weiß) spitzelt den Ball vor Deniz Dogan weg
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Live
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Eintracht Braunschweig hat in der 3. Liga die Tabellenspitze erobert und seine Chancen auf die Herbstmeisterschaft gewahrt. Die Niedersachsen gewannen beim 1. FC Heidenheim 4:1 (1:1).

Die Niedersachsen gewannen beim 1. FC Heidenheim 4:1 (1:1) und profitierten zugleich von der 0:2 (0:0)-Niederlage von Kickers Offenbach bei Dynamo Dresden. Damit führt die Eintracht die Tabelle nach ihrem letzten Hinrundenspiel mit 42 Punkten vor Hansa Rostock (41) und Kickers Offenbach (39) an.

Die Hansa kann mit einem Sieg am 15. Dezember bei Rot-Weiss Ahlen den Braunschweigern den inoffiziellen Titel des Herbstmeisters aber noch streitig machen.

Eintracht dreht die Partie

Die Eintracht drehte in Heidenheim das Spiel, nachdem Richard Weil (23.) die Gastgeber in Führung geköpft hatte. Deniz Dogan (34.), Dennis Krupke per Foulelfmeter (76.), ein Eigentor von Christian Beisel (78.) und Marc Pfitzner (90.) entschieden das Spiel.

In Dresden leitete ein Eigentor von Marko Kopilas (56.) die vierte Saisonniederlage der Kickers ein. Pechvogel Kopilas sah in der 87. Minute zudem die Gelb-Rote Karte. In der Nachspielzeit sorgte Robert Koch für die Entscheidung (90.+3).

"Angesichts unserer Probleme, mit denen wir hier angereist sind, ist der verdiente Sieg für Dresden erklärbar", sagte OFC-Trainer Wolfgang Wolf, der auf ein halbes Dutzend verletzter Stammspieler verzichten musste.

Dresden verkürzt

Dresden verkürzte mit dem Dreier den Rückstand auf Offenbach auf sieben Punkte und liegt punktgleich mit dem Vierten SV Wehen Wiesbaden auf Platz fünf. Wehen musste sich mit einem 1:1 (0:0) gegen Schlusslicht Werder Bremen II begnügen. Bis auf einen Zähler an Dresden und Wehen rückte Rot-Weiß Erfurt durch ein 4:0 (1:0) beim VfR Aalen heran.

Vor 2076 Zuschauern in Aalen machten Timo Semmer (4., 55.), Olivier Caillas (80.) und Nils Pfingsten-Reddig (88., Foulelfmeter) den neunten Saisonsieg der Erfurter perfekt. Die Wehener Führung durch Steffen Bohl (60.) egalisierte Lennart Thy vor 2580 Zuschauern in der 65. Minute.

Die Begegnungen Jahn Regensburg gegen TuS Koblenz, Bayern München II gegen SpVgg Unterhaching und Carl Zeiss Jena gegen VfB Stuttgart II waren den winterlichen Verhältnissen zum Opfer gefallen.

Die 3. Liga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung