Reaktion auf sportliche Talfahrt

Dotschew beerbt Leicht als Coach in Sandhausen

SID
Montag, 13.09.2010 | 14:40 Uhr
Frank Leicht war erst im Februar vom Regionalligisten Eintracht Frankfurt II zum SV gekommen.
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Nach nur zwei Siegen aus sieben Spielen hat der SV Sandhausen Trainer Frank Leicht entlassen, und mit Pawel Dotschew seinen Nachfolger präsentiert.

Update Drittligist SV Sandhausen hat auf den anhaltenden sportlichen Misserfolg mit der Entlassung von Trainer Frank Leicht reagiert. Der frühere Bundesligaprofi Pawel Dotschew übernimmt das Traineramt in Sandhausen.

Die ambitionierten Kurpfälzer konnten nur zwei der ersten sieben Spiele gewinnen und rangieren mit sieben Punkten nur auf Platz zwölf. Am Wochenende gab es eine 1:3-Niederlage bei Aufsteiger 1. FC Saarbrücken.

Leicht war seit Februar Trainer in Sandhausen und sollte den Verein in die zweite Liga führen.

Zuvor hatte er die zweite Mannschaft von Eintracht Frankfurt trainiert.Die Entscheidung über seinen Nachfolger sollte noch am Montag fallen.

Siebter Spieltag in Liga drei: Offenbach und Rostock im Gleichschritt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung