3. Liga

Basler bestätigt Engagement in Burghausen

SID
Mittwoch, 11.08.2010 | 10:20 Uhr
Ex-Nationalspieler Mario Basler war zuletzt bei Eintracht Trier tätig
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Nun ist es amtlich: Mario Basler wird Trainer des Drittligisten Wacker Burghausen. Bereits am Samstag soll der 41-Jährige im Pokalspiel gegen den BVB auf der Bank sitzen.

Mario Basler hat einen neuen Job: Der frühere Nationalspieler bestätigte sein Engagement beim Drittligisten Wacker Burghausen, wo er am Mittwoch offiziell vorgestellt werden soll.

"Ich bin selbst verwundert, wie schnell alles ging. Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe", sagte der 41-Jährige im Gespräch mit Sport1. Zuvor hatte am Dienstagabend die "Bild"-Zeitung von Baslers Wechsel nach Burghausen berichtet, nachdem sich der Klub erst wenige Stunden zuvor von Trainer Jürgen Press getrennt hatte.

Basler auch als Sportdirektor?

Möglicherweise übernimmt Basler ebenso wie sein Vorgänger den Posten des Sportdirektors, der vorerst von Geschäftsführer Florian Hahn ausgefüllt wird.

"Das wäre kein Neuland für mich. Ich habe das bei meinen bisherigen Stationen in Regensburg und Trier ja auch schon gemacht", sagte der frühere Bundesliga-Profi von Werder Bremen, Bayern München und dem 1. FC Kaiserslautern.

Bewährungsprobe gegen den BVB

Basler soll schon am Mittwoch das erste Training in Burghausen leiten. Am Samstag sitzt er im DFB-Pokal auf der Bank, Gegner in der ersten Runde ist Borussia Dortmund.

Basler war 1996 in England mit der deutschen Nationalmannschaft Europameister geworden. Er bestritt insgesamt 30 Länderspiele für Deutschland.

Burghausen hatte auf der Vereins-Homepage die "nicht zufriedenstellende sportliche Situation" für die Trennung von Press nach nur vier Spieltagen verantwortlich gemacht. Burghausen ist mit zwei Niederlagen und zwei Unentschieden in die Saison gestartet.

Rostock holt dritten Sieg, Haching bleibt sieglos

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung