Offenbach muss 2000 Euro zahlen

SID
Montag, 03.05.2010 | 18:07 Uhr
Wolfgang Wolf ist seit Februar 2010 Trainer beim OFC
© Getty

Mehrere Gegenstände, die beim Meisterschaftsspiel gegen Wuppertal am 14. April aus dem Zuschauerblock geworfen wurden, kosten Drittligist Kickers Offenbach 2000 Euro Strafe.

Drittligist Kickers Offenbach ist vom Sportgericht des DFB mit einer Geldstrafe in Höhe von 2000 Euro belegt worden. Das Gericht ahndete damit ein unsportliches Verhalten in Tateinheit mit einem nicht ausreichendem Ordnungsdienst.

Beim Meisterschaftsspiel am 14. April gegen den Wuppertaler SV waren aus dem Offenbacher Zuschauerblock mehrere Gegenstände auf das Spielfeld geworfen worden. Der Verein hat dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Alles zur 3. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung