Mittwoch, 14.04.2010

3. Liga - 34. Spieltag

Braunschweig baut die Siegesserie aus

Eintracht Braunschweig feiert beim 3:1 gegen Wiesbaden den fünften Sieg in Folge und befindet sich weiter in Lauerstellung. Der VfL Osnabrück konnte mit einem 3:1 gegen Erfurt die Tabellenführung verteidigen. Verfolger Erzgebirge Aue siegt in Dortmund ebenfalls mit 3:1 und bleibt am Spitzenreiter dran. Ingolstadt gewinnt das Verfolgerduell gegen Heidenheim, Burghausen fertigt Sandhausen ab und Offenbach verliert in letzter Sekunde gegen Wuppertal.

Dominik Kumbela brachte Brauschweig mit seinem Treffer zum 1:0 auf die Siegerstraße
© Imago
Dominik Kumbela brachte Brauschweig mit seinem Treffer zum 1:0 auf die Siegerstraße

Die Dienstagsspiele

Werder Bremen II - VfB Stuttgart II 0:3

Der VfB Stuttgart hat nach dem deutlichen 3:0-Erfolg in Bremen den Klassenerhalt so gut wie sicher. Lange Gesichter gab es dagegen auf Seiten der Werderaner, die durch die Niederlage weiter mitten im Abstiegskampf stecken. Tobias Rathgeb (21., Foulelfmeter), U-21-Nationalspieler Julian Schieber (24.) und Sven Schipplock (61.) trafen in der einseitigen Partie für die Schwaben.

Zuschauer: 670

Tore: 0:1 Rathgeb (21., Foulelfmeter), 0:2 Schieber (27.), 0:3 Schipplock (61.)

FC Carl Zeiss Jena - Jahn Regensburg 3:1

Carl Zeiss Jena mischt im Aufstiegsrennen wieder kräftig mit. Durch das 3:1 gegen Regensburg und nun elf Spiele ohne Niederlage verbesserten sich die Thüringer mit 52 Punkten auf Platz fünf der Tabelle. Regensburg steckt mit 41 Punkten dagegen weiter im Abstiegskampf. Die Gastgeber gerieten durch ein Tor von Sebastian Kreis früh in Rückstand (4.), drehten durch Jens Truckenbrod (34.), Michael Gardawski (67.) und das 15. Saisontor von Orlando Smeekes (77.) aber noch das Spiel.

Zuschauer: 6246

Tore: 0:1 Kreis (4.), 1:1 Truckenbrod (34.), 2:1 Gardawski (67.), 3:1 Smeekes (77.)

SpVgg Unterhaching - Dynamo Dresden 0:0

In einem mäßigen Spiel trennten sich Unterhaching und Dresden 0:0 und teilen sich die Punkte. Durch das Unentschieden im Duell der früheren Bundesligisten haben die Unterhachinger mit 41 Punkten als 15. nun sechs Zähler Vorsprung auf den gefürchteten 18. Rang. Dresden bewegt sich mit 47 Punkten im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Zuschauer: 3500

Tore: -

Holstein Kiel - Bayern München II: 2:2

Bei den Kielern herrschte nach dem Schlusspfiff Ernüchterung. Zwar gaben die Norddeutschen durch das 2:2 (1:0) gegen Bayern München II (46) die Rote Laterne wegen der besseren Tordifferenz an den Wuppertaler SV ab, stehen bei weiterhin sieben Punkten Rückstand auf Rang 18 aber weiter mit dem Rücken zur Wand. Kiel war durch Treffer von Francky Sembolo (42.) und Tim Wulff (83.) zweimal in Führung gegangen, hatte durch ein Eigentor von Christopher Lambrecht (56.) und das Last-Minute-Tor von Nazif Hajdarovic aber bittere Rückschläge hinnehmen müssen.

Zuschauer: 2800

Tore: 1:0 Sembolo (42.), 1:1 Lamprecht (55., Eigentor), 2:1 Wulff (83.), 2:2 Hajdarovic (90.)

 

Die Mittwochsspiele im Überblick

Kevin Bublitz/Mark Heinemann

Diskutieren Drucken Startseite
1. Spieltag
2. Spieltag

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.