Fussball

Aue und Dynamo fordern friedliche Kulisse

SID
Die Fans von Erzgebirge Aue fallen oft durch Rauchbomben und Pyro-Technik auf
© Imago

Vor dem Sachsen-Derby am Mittwoch haben die Drittligisten Erzgebirge Aue und Dynamo Dresden ihre Fans gemeinsam zu fairem und friedlichem Verhalten aufgefordert.

Die Drittligisten Erzgebirge Aue und Dynamo Dresden haben vor dem Sachsen-Derby am Mittwoch im Erzgebirgestadion ihre Fans in einer gemeinsamen Erklärung zu fairem und friedlichem Verhalten aufgerufen.

"Unsere Hoffnung und unser Wunsch ist es, dass es ein packender, aber zugleich auch fairer Fußballabend wird. Beide Vereine können da einiges für den guten Ruf tun", sagte Aues Vizepräsident Günther Großmann. Auch beim Rivalen aus Dresden hofft man auf einen friedlichen Verlauf der Partie.

"Beide Vereine werden mit Einsatz und Leidenschaft um den Sieg kämpfen. Dabei brauchen sie die Unterstützung ihrer Fans im Stadion. Frenetisch und eindrucksvoll, aber auch sportlich und fair", sagte Dresdens Geschäftsführer Stefan Bohne.

Alle News und Infos zur 3. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung