3. Liga

"Diese Chance gibt es nur einmal"

Von SPOX
Donnerstag, 25.03.2010 | 12:25 Uhr
Rouven Sattelmaier absolvierte in der laufenden Saison 27 Liga-Spiele für Jahn Regensburg
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Regensburgs Keeper Rouven Sattelmaier wechselt zum Saisonende ablösefrei zum FC Bayern München II. Seine Entscheidung begründet der 22-Jährige mit den außergewöhnlich guten Perspektiven als Torwart beim FC Bayern. Sattelmaier erhält in München einen Zwei-Jahresvertrag.

Rouven Sattelmaier macht zum Saisonende einen großen Schritt: Er wechselt ablösefrei von Jahn Regensburg zu Bayern München. Gegenüber dem Regensburger Fernsehsender "TVA Ostbayern" begründet er die Entscheidung mit der ungewöhnlich guten Perspektive als Torwart bei den Bayern-Amateuren.

"Die jetzige Torwartkonstellation wird es bei Bayern in den nächsten Jahren nicht mehr geben und diese Chance muss man nutzen." Denn Sattelmaier weiß: "Butt wird die Nummer eins, dahinter Kraft, ich werde in der dritten Liga spielen und oben immer mit dabei sein."

Zudem hofft Sattelmaier auf die Chance, sich womöglich mit Thomas Kraft um den zweiten Platz hinter Hans-Jörg Butt zu streiten. Und der 22-Jährige ergänzt: "Wenn man einmal die Chance hat, zu Bayern zu gehen, muss man die nutzen."

"Wenn Bayern kommt, haben wir keine Chance"

Sein Trainer Markus Weinzierl äußerte sich betrübt über den Wechsel seines talentierten Schützlings. "Für ihn freut es mich, für uns tut es mir leid", sagte Weinzierl und fügte konsterniert hinzu: "Wenn ein Angebot von den Bayern kommt, haben wir keine Chance."

Und auch Sattelmaier selbst blickt mit ein wenig Wehmut auf die bald endende Zeit in Regensburg: "Ich habe dem Verein und den Fans hier sehr viel zu verdanken. Aber ich denke, diesen Schritt kann jeder verstehen."

In den vergangenen Jahren machte der Regensburg-Keeper mit konstant starken Leistungen auf sich aufmerksam. In der laufenden Saison spielte er bereits zwölfmal zu null. Zudem kassierte Regensburg bisher mit Tabellenführer Osnabrück die wenigsten Gegentore in der 3. Liga, 25 an der Zahl.

Am vergangenen Samstag traf der Jahn-Keeper bereits auf seinen kommenden Arbeitgeber. Die Partie endete 1:1, Sattelmaier kassierte in der 87. Minute den Ausgleich per Elfmeter.

Der aktuelle Kader von Bayern München II

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung