Dynamo Dresden droht Geldstrafe

SID
Samstag, 17.10.2009 | 16:04 Uhr
Fast Opfer der eigenen Fans: Ein Knallkörper landete knapp neben Dynamo-Keeper Axel Keller
© sid
Advertisement
NBA
Fr25.05.
Rockets vs. Golden State: Wer gewinnt Spiel 5?
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama

Beim Spiel Dresden gegen Offenbach haben Zuschauer erneut einen Knallkörper auf das Spielfeld geworfen. Den Sachsen droht somit eine empfindliche Geldstrafe seitens des DFB.

Drittligist Dynamo Dresden droht erneut eine Strafe von Seiten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Während des Spiels gegen Kickers Offenbach am Freitag (2:4) ist erneut ein Knallkörper auf das Spielfeld geworfen worden. Damit droht den Sachsen zum dritten Mal in Folge eine empfindliche Geldstrafe.

"Wir als Mannschaft haben überhaupt kein Verständnis für solche dummen Aktionen. Sie kosten den Verein eine Menge Geld und Reputation und bringen niemandem etwas", sagte Dynamo-Torwart Axel Keller. Der Böller war dabei knapp neben ihm gelandet.

Scholl: "Hitzfeld wurde sogar mal gewürgt"

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung