Bayern: 0:6 und Lell sah Rot

Von Kevin Bublitz/Mark Heinemann
Sonntag, 09.08.2009 | 16:13 Uhr
Notbremse, Rot, raus: Auch in der zweiten Mannschaft macht Lell keine gute Figur
© Getty
Advertisement
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Statt den ersten Saisonsieg einzufahren, bekommt die Truppe von Mehmet Scholl bei Carl Zeiss Jena eine Lektion erteilt. Die SpVgg Unterhaching verspielt in der Schlussphase eine 2:0-Führung gegen Ergebirge Aue.

Die Sonntagsspiele

FC Carl Zeiss Jena - FC Bayern München II 6:0: Was für eine Klatsche für die kleinen Bayern. Vor 8346 Zuschauern kassierte die Mannschaft von Mehmet Scholl eine denkwürdige Klatsche. Überragender Mann bei Tabellenführer Carl Zeiss war Stürmer Salvatore Amirante, dem in der zweiten Halbzeit innerhalb von 29 Minuten ein Vierer-Pack gelang (48./63./65./77.). Im ersten Durchgang leiteten Rene Eckhardt (8.) sowie Orlando Smeekes (28.) den Kantersieg ein.

Bayern-Profi Christian Lell, der wie Andreas Görlitz bei der Zweiten aushalf, flog in der 38. Minute nach einer Notbremse mit Rot vom Platz.

Für Scholl beginnt seine Karriere als Cheftrainer denkbar schlecht. Nach drei Spielen, zwei Niederlagen und einer Tordifferenz von 1:9 ist sein Team Vorletzter. Zuletzt verlor die zweite Mannschaft des Rekordmeisters am zweten Spieltag 1995/96 mit 0:6 bei den Stuttgarter Kickers.

SpVgg Unterhaching - Erzgebirge Aue 2:2:

Auch der zweite bayerische Drittligist erwischte einen rabenschwarzen Tag. Zwar holte Unterhaching einen Punkt - doch das Unentschieden fühlte sich an wie eine Niederlage. Denn bis 15 Minuten vor dem Schluss führte die SpVgg nach Toren von Roman Tyce (58.) und Tobias Schweinsteiger (66.) mit 2:0, bevor Aue doch noch ausglich. Najeh Braham (76.) gelang der Anschluss, Alban Ramaj sorgte in der 90. Minute für den Ausgleich.

Die Samstagsspiele

Jahn Regensburg - Wacker Burghausen 0:0: 5500 Zuschauer sahen im Spitzenspiel zwischen Regensburg und Burghausen keine Tore.

Wuppertaler SV - VfB Stuttgart II 0:3: Die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart hat die Tabellenführung in der 3. Liga übernommen. Die Schwaben gewannen beim Wuppertaler SV (2) mit 3:0. Die Treffer für Stuttgart erzielten der zum Profi-Kader zählende Julian Schieber (27.) und zweimal Marco Pischorn (62./83.).

Dynamo Dresden - SV Sandhausen 0:3: Dynamo Dresden kassierte beim 0:3 gegen den SV Sandhausen eine bittere Heimniederlage. Für Sandhausen waren Daniel Jungwirth per Foulelfmeter (36.) und zweimal Regis Dorn (81./84.) erfolgreich.

FC Ingolstadt 04 - Rot-Weiß Erfurt 5:0: Absteiger FC Ingolstadt fertigte Rot-Weiß Erfurt mit 5:0 ab. Die Mannschaft von Trainer Horst Köppel feierte damit den zweiten Sieg und hält den Kontakt zur Spitze. Für Ingolstadt war zweimal Moritz Hartmann (28./32.) erfolgreich, Bastian Pinske unterlief vor der Pause noch ein Eigentor (41.). Stefan Leitl (62.) und Steffen Wohlfarth (80.) legten nach dem Wechsel nach.

Kickers Offenbach - VfL Osnabrück 2:0: Die Kickers aus Offenbach haben das Remis im Spitzenspiel genutzt und belegen nun den zweiten Tabellenplatz. Eine Woche nach dem bitteren 0:3 im DFB-Pokal gegen Erzrivale Eintracht Frankfurt gewannen die Hessen am 3. Spieltag mit 2:0 gegen Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück. Der OFC weist wie der VfB sieben Punkte auf und ist noch ohne Gegentor. Dabei profitierten die Kickers vom 0:0 zwischen Spitzenreiter Wacker Burghausen (7 Punkte) und dem bisherigen Zweiten Jahn Regenburg (5). Vor 7080 Zuschauern am Bieberer Berg gingen die Offenbacher durch Stefan Zinnow (4.) und Suat Türker (17.) schnell in Führung.

Eintracht Braunschweig - Holstein Kiel 2:1: Aufsteiger Holstein Kiel hat mit seinem prominenten Trainer Falko Götz auch das dritte Spiel verloren und ist als einziges Team noch ohne Punkt. Bei Eintracht Braunschweig (7) verloren die Störche mit 1:2. Braunschweig war durch Marco Calamita in Führung gegangen (15. ), Kiel glich durch Fiete Sykora aus (42.), doch Dennis Kruppke schoss die Eintracht noch zum Sieg (51.). In der 90. Minute sah der Kieler Peter Schyrba die Rote Karte.

1. FC Heidenheim - SV Wehen Wiesbaden 0:2: Die ersten Punkte holte Absteiger SV Wehen Wiesbaden, der nach dem kompletten Fehlstart nun 2:0 beim 1. FC Heidenheim gewann und dem Drittliga-Neuling nach zwei Remis die erste Niederlage beibrachte. Wehen Wiesbadens ersten Pflichtspielsieg unter Trainer Hans-Werner Moser sicherten Danko Boskovic (18.) und Marcel Ziemer (86.).

Das Freitagsspiel

Werder Bremen II - Borussia Dortmund II 1:0: Die zweite Mannschaft von Werder Bremen hat in der 3. Liga den ersten Saisonsieg geschafft. Gegen die 2. Mannschaft von Borussia Dortmund kam die Werder-Reserve zu einem 1:0 (0:0)-Erfolg. Den Siegtreffer erzielte vor 1000 Zuschauern Torsten Oehrl in der 52. Minute.

Während die Bremer sich mit vier Punkten zunächst ins Tabellen-Mittelfeld vorarbeiteten, hat Aufsteiger Dortmund nach drei Spielen nur einen Punkt auf dem Konto und steckt erst einmal im Tabellenkeller fest.

Alle Informationen zur 3. Liga

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung