Fussball

Braunschweig gewinnt Topspiel

SID
Dennis Brinkmann (l.) und Alexander Kotuljac liefern sich einen harten Zweikampf
© Getty

Durch einen Elfmeter-Treffer gewinnt die Eintracht das offizielle Eröffnungsspiel. Ingolstadt versaute Mehmet Scholl sein Debüt. Das verrückteste Spiel stieg aber in Burghausen.

Eintracht Braunschweig - VfL Osnabrück 1:0

Das offizielle Eröffnungsspiel der neuen Saison blieb über weite Strecken vieles schuldig. Erst zum Ende der Partie wurde der Nordschlager eine hitzige Partie. Osnabrück musste gleich im ersten Spiel erkennen, dass der Weg zurück in Liga zwei kein leichter wird.

Tor: 1:0 Kruppke (82., Foulelfmeter)
Gelb-Rote Karte: Siegert wegen wiederholten Foulspiels (89.)
Zuschauer: 15.350

Jahn Regensburg - Holstein Kiel 2:0

Falko Götz und seine Kieler haben in Regensburg Lehrgeld gezahlt. Nach ereignisarmer erster Hälfte ging der Jahn durch eine Standardsituation in Führung. Als Kiel offensiv wechselte, konterten die Hausherren und trafen zur Entscheidung.

Tore: 1:0 Hagmann (53.), 2:0 Stoilov (74.)
Zuschauer: 4500

FC Carl Zeiss Jena - SV Wehen Wiesbaden 2:1

Fehlstart für den Zweitligaabsteiger: In einem mittelmäßigen Spiel ließen die beiden Defensivverbünde wenig zu. Einzig Smeekes kam zweimal durch und entschied die Partie damit fast im Alleingang. Das Wiesbadener Aufbäumen in der Schlussphase kam zu spät.

Tore: 1:0 Smeekes (49.), 2:0 Smeekes (56.), 2:1 Bohl (74.)
Zuschauer: 7713

SpVgg Unterhaching - SV Sandhausen 3:3

In einer unterhaltsamen Partie dürfen sich die Hachinger freuen und ärgern. Nach der Zwei-Tore-Führung zur Halbzeit und klarer Überlegenheit schlugen die Gäste dann nach dem 3:1 zurück und hatten in der Schlussphase - als Unterhachings Schulz Gelb-Rot sah - sogar noch Chancen auf den Sieg.

Tore: 1:0 Mitterhuber (4.), 2:0 Schweinsteiger (32., Handelfmeter), 2:1 Dorn (59.), 3:1 Schweinsteiger (66.), 3:2 Dorn (68.), 3:3 Ristic (76.)
Gelb-Rote Karte: Schulz (Unterhaching) wegen wiederholten Foulspiels (83.)
Zuschauer: 2400

FC Ingolstadt 04 - FC Bayern München II 2:0

Fehlstart für Mehmet Scholl. Der ehemalige Bayern-Profi musste bei seinem Debüt als Cheftrainer eine Niederlage einstecken. Der Absteiger aus Ingolstadt entschied die Partie früh für sich und untermauerte somit auch gleich seine Ambitionen auf den sofortigen Wiederaufstieg.

Tore: 1:0 Wenczel (4.), 2:0 Hartmann (17.)
Zuschauer: 3500

Wacker Burghausen - Borussia Dortmund II 4:3

Was für ein Spiel im Wacker-Sportpark! Die Gastgeber, die nur aufgrund des Verzichts von Kickers Emden in der Liga geblieben waren, erlebten gleich zum Auftakt ein Wellenbad der Gefühle. Zuerst die Führung kurz vor der Pause, dann drei Gegentore in acht Minuten, am Ende der Siegtreffer in der Schlussminute. Mann des Tages war Christian Holzer mit drei Treffern.

Tore: 1:0 Holzer (42.), 1:1 Tyrala (66.), 1:2 Hille (69.), 1:3 Tyrala (74.), 2:3 Holzer (75.), 3:3 Cappek (82.), 4:3 Holzer (90.)
Zuschauer: 3300

Kickers Offenbach - Erzgebirge Aue 0:0

Tore: Fehlanzeige
Rote Karte: Mesic (Offenbach) nach einer Tätlichkeit (72.)
Zuschauer: 7786

Dynamo Dresden - VfB Stuttgart II 0:1

Tor: 0:1 Vier (74.)
Zuschauer: 12.279

Werder Bremen II - Rot-Weiß Erfurt 0:0

Tore: Fehlanzeige
Zuschauer: 1100

1. FC Heidenheim 1846 - Wuppertaler SV 2:2

Tore: 1:0 Göhlert (8.), 1:1 Dressler (58.), 2:1 Essig (75., Handelfmeter), 2:2 Damm (88.)
Zuschauer: 4780

Tabelle: So steht's nach dem 1. Spieltag

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung