Güvenisik mit lupenreinem Hattrick

SID
Mittwoch, 18.03.2009 | 21:23 Uhr
Nach dem Sieg hat Paderborn einen wichtigen Schritt in Richtung Aufstieg gemacht
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Am Mittwoch wurden drei Partien des 23. Spieltags der 3. Liga nachgeholt. Dabei fielen nur in Regensburg Tore. Die Zuschauer in Erfurt und Burghausen wurde dagegen Torlos-Fußball geboten. Berlin bleibt weiter an der Tabellenspitze.

Mit einem deutlichen 4:0-Erfolg in Regensburg feierte die Elf von Trainer Pavel Dotchev den 14. Saisonsieg, und bleibt somit dem Spitzenreiter Berlin weiter auf den Fersen. Für Union reichte es nur zu einem torlosen Remis bei Wacker Burghausen.

Am Dienstag wurden bereits die ersten vier Partien des 23. Spieltags nachgeholt. Dabei gelang Werder Bremen II ein 1:0-Auswärtssieg gegen Zweitliga-Abesteiger Erzgebirge Aue und schöpft neue Hoffnung im Tabellenkeller.

Dagegen musste sich Hans-Jörg Butt mit dem Reserve-Team des FC Bayern Eintracht Braunschweig mit 0:1 geschlagen geben. Und auch Dynamo Dresden kann keinen Befreiungsschlag feiern. Gegen den VfB Stuttgart II setzte es eine 0:2-Niederlage. 

Die Mittwochspiele:

Jahn Regensburg - SC Paderborn 07 0:4 (0:3)

Dank Stürmer Sercan Güvenisik hält der SC Paderborn weiter Kurs auf den direkten Wiederaufstieg in die 2. Liga. In einem Nachholspiel vom 23. Drittliga-Spieltag gewannen die Ostwestfalen beim Tabellenvorletzten Jahn Regensburg 4:0 (3:0), Güvenisik leitete den ungefährdeten Erfolg mit einem Hattrick ein. Damit hat Paderborn als Tabellenzweiter nun bei gleicher Anzahl von Partien bereits fünf Zähler Vorsprung auf Fortuna Düsseldorf auf dem Relegationsrang. Regensburg verpasste durch das vierte Spiel in Folge ohne Sieg dagegen den Sprung auf die Nichtabstiegsplätze.

Vor 2500 Zuschauern erwischte Paderborn einen Start nach Maß. Bereits nach 30 Sekunden sorgte Güvenisik für die Gäste-Führung, zehn Minuten später legte er per Foulelfmeter nach, in der 30. Minute machte er den Hattrick perfekt. Frank Löring gelang vier Minuten nach der Pause das 4:0.

Rot-Weiß Erfurt - VfR Aalen 0:0

Rot-Weiß Erfurt hat wohl seine letzte Chance auf die Rückkehr in die 2. Liga verspielt. In einem Nachholspiel gegen den abstiegsbedrohten VfR Aalen kamen die Thüringer nicht über ein 0:0 hinaus. Bei gleicher Anzahl von Spielen hat Erfurt nun acht Punkte Rückstand auf Fortuna Düsseldorf auf dem Relegationsrang.

Aalen hat vier Zähler Vorsprung auf Werder Bremen II auf dem ersten Abstiegsrang und noch zwei Partien weniger absolviert.

Nach einem Urteil des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen Krawallen beim Ligaspiel der Erfurter bei Carl-Zeiss Jena am 14. Februar (1:1) durften nur 1800 Zuschauer die Partie sehen, 1500 einheimische Anhänger und 300 Gästefans, von denen aber nur 182 gekommen waren.

Die Zuschauer aus Erfurt mussten aus Sicherheitsgründen auf der Haupttribüne platziert werden, die Anhänger des Gastvereins in räumlich davon getrennten Sektoren.

Wacker Burghausen - Union Berlin 0:0

Die Siegesserie von Spitzenreiter Union Berlin in der 3. Liga ist gerissen. Nach fünf Siegen in Serie musste sich der Pokalfinalist von 2001 mit einem 0:0 bei Wacker Burghausen begnügen.

Trotzdem verteidigten die Berliner, die seit zwölf Partien ungeschlagen sind, mit 56 Punkten die Tabellenführung vor dem SC Paderborn (52) und Fortuna Düsseldorf (47) erfolgreich. Burghausen belegt unterdessen mit 29 Zählern einen Platz im unteren Mittelfeld.

Vor 2000 Zuschauern in der Wacker-Arena waren die Berliner insbesondere im ersten Durchgang die spielbestimmende Mannschaft, zeigten aber vor dem Tor nicht die nötige Konsequenz. Damit ist Burghausen seit 472 Minuten ohne Heim-Gegentor.

Die Dienstagsspiele:

Erzgebirge Aue - Werder Bremen II 0:1 (0:0): Erzgebirge Aue tritt weiter auf der Stelle. Der Zweitliga-Absteiger unterlag Werder Bremen II 0:1 (0:0) und wartet damit seit vier Begegnungen auf einen Sieg und einen Torerfolg.

Mit 30 Punkten beträgt der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz sechs Zähler. Zudem sah Sven Schaffrath wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote-Karte (81.).

Bremen (24 Punkte) schöpft nach dem Sieg durch das zehnte Saisontor von Torsten Oehrl (50.) vor 6700 Besuchern wieder Hoffnung im Tabellenkeller.

Bayern München II - Eintracht Braunschweig 0:1 (0:1): Eine Woche nach seinem Champions-League-Auftritt gegen Sporting Lissabon (7:1) hat Torhüter Jörg Butt mit der Reserve von Bayern München eine Heimniederlage kassiert. Die Münchner unterlagen dem früheren Bundesligisten Eintracht Braunschweig 0:1 (0:1).

Die Niedersachsen beendeten mit dem Erfolg eine Negativserie von drei Niederlagen. Den Treffer für die Gäste vor 656 Zuschauern erzielte dabei der frühere Freiburger Dennis Kruppke bereits in der 13. Minute mit seinem vierten Saisontor.

In der Tabelle kamen die Braunschweiger als Elfte bis auf einen Zähler an die Bayern auf Rang neun heran.

VfB Stuttgart II - Dynamo Dresden 2:0 (0:0): Dynamo Dresden steckt weiter im Abstiegskampf. Die Sachsen unterlagen beim VfB Stuttgart II 0:2 (0:0) und haben nach dem vierten Spiel in Folge ohne Sieg weiterhin nur drei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsrang.

Vor 1700 Zuschauern erzielten Dubravko Kolinger (53.) und Michael Klauß (76.) die Treffer der Schwaben, die mit ihrem neunten Saisonerfolg ihren Platz im gesicherten Tabellenmittelfeld festigten.

SV Sandhausen - Stuttgarter Kickers 2:0 (1:0): Der SV Sandhausen hat einen Pflichtsieg gegen Schlusslicht Stuttgarter Kickers gefeiert.

Beim 2:0 (1:0)-Erfolg erzielten Roberto Pinto (40./Foulelfmeter) und der eingewechselte Nicolai Müller (79.) die Tore. Der frühere Bundesliga-Profi Pinto, der in Bielefeld, Berlin und Stuttgart spielte, war vor seinem neunten Saisontor selbst gefoult worden.

1720 Zuschauer sahen zudem noch in der zweiten Halbzeit eine Gelb-Rote Karte für den Stuttgarter Sascha Traut in der 61. Minute wegen eines Foulspiels, nachdem er zuvor wegen Meckerns die Gelbe Karte gesehen hatte.

Für die Kickers war es nach einem Zwischenspurt von zuvor zwei Siegen jetzt die zweite Niederlage in Folge. Sandhausen, das auf Platz sieben vorrückte, kam zum dritten Sieg in den letzten vier Spielen.

Alle Infos zur 3. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung