Stadionerweiterung auf Eis gelegt

Stuttgarter Kickers fürchten um Lizenz

Von Kevin Bublitz/Mark Heinemann
Donnerstag, 20.11.2008 | 19:37 Uhr
Fürchten um Ihr Stadion: Markus Ortlieb und die Stuttgarter Kickers
© Getty
Advertisement
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Wegen eines Aufschubs des Umbaus des GAZI-Stadions fürchten die Stuttgarter Kickers um die Erteilung der Lizenz für die Spielzeit 2009/10.

Sportlich geht es für die Stuttgarter Kickers langsam aufwärts. Seit vier Spielen ist das Team von Trainer Edgar Schmitt bereits ungeschlagen und somit auch nicht mehr Tabellenletzter. Dafür könnte der Verein nun die Finanzkrise zu spüren bekommen, denn der Ausbau des GAZI-Stadions ist akut gefährdet.

Zwei Jahre Wartezeit?

Wie die Sportbürgermeisterin der Stadt Stuttgart, Dr. Susanne Eisenmann, dem Verein schriftlich mitteilte, stehen für den Umbau des Stadions derzeit keine finanziellen Mittel zur Verfügung, da der "Landeshauptstadt auf Grund der Finanz- und Wirtschaftskrise erhebliche Auswirkungen bevorstehen."

Dementsprechend müsse das Projekt GAZI-Stadion höchstwahrscheinlich um "zwei Jahre verschoben" werden. Nach Abstimmung mit dem Gemeinderat sollen in Stuttgart im laufenden Doppelhaushalt 2008/2009 nur die Bauprojekte weiter gehen, die bereits beschlossen und für die bereits Mittel im städtischen Etat veranschlagt sind.

Eichelbaum: "Ein absolutes Horrorszenario"

Und damit gehen die Probleme der Kickers los, denn gerade der Ausbau der Haupttribüne im GAZI-Stadion inklusive der vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) geforderten Erweiterung auf bis zu 2000 überdachte Einzelsitzplätze ist ein wichtiger Punkt zur Sicherung der Lizenzierung.

"Diese Entscheidung ist ein absolutes Horrorszenario. Uns fehlt in Zukunft eine drittligataugliche Spielstätte", ist Kickers-Präsident Dirk Eichelbaum entsetzt.

Keine Kooperation mit dem VfB

Die Kosten für den Umbau des GAZI-Stadions waren vom Stuttgarter Gemeinderat bislang mit 5,4 Millionen Euro veranschlagt worden. Wie Kickers-Pressesprecher Frank Pfauth gegenüber SPOX mitteilte, liegen die realen Kosten allerdings bei bis zu 7,5 Millionen Euro.

"Daher scheint es kaum möglich, die Stadt noch zu überzeugen. Wir haben das Problem nicht verschuldet. Wahrscheinlich gibt es auch noch andere Vereine und Kommunen in Deutschland, die von der Finanzkrise betroffen sind, so dass der DFB vielleicht doch mit sich reden lässt", meint Pfauth.

Eine Kooperation mit dem VfB Stuttgart hält er für nicht machbar: "Ich glaube nicht, dass die Spiele der beiden Vereine am Wochenende terminlich unter einen Hut gebracht werden können."

Hoffen auf Ausnahmegenehmigung

Die Kickers werden nun das Gespräch mit dem DFB suchen, um eine Ausnahmegenehmigung zu bekommen. Eichelbaum sieht die Chancen allerdings als gering an, denn der Fußball-Bund hat zuletzt mehrfach mitgeteilt, in der kommenden Spielzeit keine Ausnahmegenehmigungen mehr erteilen zu wollen.

Alle Infos zu den Stuttgarter Kickers

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung