3. Liga - 14. Spieltag

Kickers Emden zurück an der Spitze

Von Kevin Bublitz / Mark Heinemann
Samstag, 08.11.2008 | 17:38 Uhr
Albert Bunjaku von Rot-Weiss Erfurt (r.) und Jan-Andre Sievers von Kickers Emden im Zweikampf
© Getty
Advertisement
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Wolfsburg: Die Highlights vom Freitag
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers-Celtic: Das Old Firm in Glasgow steht an!
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby County -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Benfica -
Pacos Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

Durch den 1:0-Sieg in Erfurt haben die Kickers aus Emden die Tabellenführung der 3. Liga zurückerobert. Am Freitag trennten sich der VfR Aalen und Wacker Burghausen 0:0. Paderborn besiegte Braunschweig mit 2:1. Erzgebirge Aue und FC Bayern München II trennten sich 1:1.

Das traditionsreiche Westderby zwischen Fortuna Düsseldorf und dem Wuppertaler SV entschieden die Hausherren für sich. Das Spiel stand jedoch kurz vor dem Abbruch: Mehrfach waren im Gäste-Block Feuerwerkskörper gezündet und auf das Spielfeld geworfen worden.

Zweitliga-Absteiger Kickers Offenbach siegte im Verfolgerduell beim SV Sandhausen mit 2:0 und zog in der Tabelle am Konkurrenten vorbei. Der Tabellenletzte Stuttgarter Kickers behielt zu Hause gegen Dynamo Dresden mit 2:1 die Oberhand.

Die Sonntagsspiele

SC Paderborn 07 - Eintracht Braunschweig 2:1

Mit einem schwer erkämpften Arbeitssieg ist der SC Paderborn auf Rang zwei geklettert. Trotz eines 0:1-Rückstandes gewann das Team von Pawel Dotschew mit 2:1 (0:1) gegen Eintracht Braunschweig. Vor 9403 Zuschauern in der Paragon-Arena ging die Eintracht dank eines verwandelten Foulelfmeter durch Deniz Dogan (32.) in Führung.

Nach dem Wechsel traf der eingewechselte Ex-Braunschweiger Dominick Kumbela (63.) ebenfalls vom Elfmeterpunkt. Das Tor war der erste Heimtreffer der Paderborner nach 289 Minuten. Frank Löning (70.) markierte dann noch den Siegtreffer. Für Paderborn war es der neunte Saisonsieg, für Braunschweig die bereits sechste Niederlage. Damit fallen die Niedersachsen auf Platz zwölf zurück.

Erzgebirge Aue - FC Bayern München II 1:1

Thomas Paulus hat Aue vor der ersten Niederlage seit sieben Spielen bewahrt. Der frühere Nürnberger Bundesliga-Profi erzielte in der 90. Minute das Tor des Zweitliga-Absteigers zum 1:1 (0:1) gegen Bayern München II. Die zweite Mannschaft des deutschen Rekordmeisters ist bereits seit neun Spielen sieglos, acht Begegnungen endeten unentschieden.

Thomas Müller (28.) hatte das Gäste-Team von Trainer Hermann Gerland mit einem Flachschuss in Führung gebracht. Die Bayern waren zwar spielerisch überlegen, hatten jedoch keine weiteren Chancen in der ersten Halbzeit. Nach der Pause drückte Aue auf den Ausgleich, hatte jedoch zunächst Pech, dass ein Kopfball von Eric Agyemang an den Pfosten sprang (52.). Paulus gelang schließlich doch noch der Treffer.

Die Samstagsspiele

Werder Bremen II - Carl Zeiss Jena 0:0

Die zweite Mannschaft von Werder Bremen wartet nun schon seit zehn Spielen auf einen Sieg in der 3. Liga. Die Hanseaten kamen am Samstag nicht über ein 0:0 gegen Carl Zeiss Jena hinaus.

Der Zweitliga-Absteiger musste nach zwei Auswärtssiegen in Folge erstmals wieder Punkte in der Fremde lassen und weist nunmehr 15 Punkte auf, Werder liegt mit neun Zählern weiter auf einem Abstiegsplatz.

500 Zuschauer sahen in der ersten Hälfte eine durchaus abwechslungsreiche Begegnung, in der Bremen ein leichtes Chancenplus hatte. Im zweiten Durchgang verflachte das Spiel etwas, das Unentschieden war leistungsgerecht.

Rot-Weiß Erfurt - Kickers Emden 0:1

Dank seiner Auswärtstärke und einem Treffer von Jasmin Spahic hat Kickers Emden die Tabellenführung übernommen.

Im Spitzenspiel der 14. Runde gelang den Kickers mit dem 1:0 (0:0) beim Verfolger Rot-Weiß Erfurt ein Dreier; sie bleiben auf gegnerischen Plätzen in der laufenden Saison weiter ungeschlagen. Emden, das den 1. FC Union Berlin von der Spitze verdrängte, weist derzeit 31 Punkte auf. Die Erfurter drohen mit 22 Zählern den Anschluss an die Spitzengruppe zu verlieren.

7528 Zuschauer sahen eine lange Zeit mäßige Begegnung ohne Höhepunkte. Die stellten sich erst nach dem Wechsel ein, als Spahic in der 71. Minute mit einem Freistoß aus rund 20 Metern erfolgreich war. Den Erfurtern bot sich schon 60 Sekunden später die Chance zum Ausgleich, doch Albert Bunjaku traf mit einem Fouelfmeter nur den Pfosten.

Jahn Regensburg - VfB Stuttgart II 1:1

Die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart hat den Anschluss an die Spitzenplätze verloren. Die Schwaben kamen bei Jahn Regensburg nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und bleiben mit 20 Punkten im Mittelfeld.

Die seit fünf Spielen sieglosen Regensburger stecken nach dem zweiten Unentschieden nacheinander mit elf Punkten weiter im Tabellenkeller fest.

Vor 2500 Zuschauern brachte Sebastian Rudy die Gäste in der 25. Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter, den Jahn-Torhüter Rouven Sattelmeier mit einem Foul an Manuel Fischer verursacht hatte, in Führung. Bereits in der Vorwoche hatte Rudy den Stuttgarten per Elfmeter beim 1:1 gegen den SV Sandhausen einen Punkt gerettet. In der zweiten Hälfte erzielte Nico Beigang (52.) den Ausgleich für die Gastgeber.

SV Sandhausen - Kickers Offenbach 0:2

Mit dem ersten Auswärtssieg der Saison hat Kickers Offenbach den Anschluss an die Aufstiegsplätze hergestellt. Der Zweitliga-Absteiger kam durch die Tore von Matthias Morys (56.) und Tufan Tosunoglu (83.) zu einem 2:0 (0:0) beim SV Sandhausen, der die zweite Heimpleite der Saison hinnehmen musste. Offenbach weist nun 23 Punkte auf.

4700 Zuschauer sahen eine über weite Strecken ausgeglichene Begegnung, die vor allem im ersten Durchgang durch die Defensivreihen bestimmt wurde. Das 1:0 für die Gäste fiel dann auch eher überraschend, als sich eine Flanke von Morys über Sandhausens Torhüter Michael Gurski ins Netz senkte.

SpVgg Unterhaching - 1. FC Union Berlin 1:0

Union Berlin hat durch die erste Niederlage seit knapp dreieinhalb Monaten seine Tabellenführung in der 3. Liga eingebüßt.

Die Berliner unterlagen nach zuvor zwölf Spielen ohne Niederlage nacheinander und einer enttäuschenden Leistung bei der SpVgg Unterhaching verdient mit 0:1 (0:1). Für Union war es die erste Pleite seit dem ersten Spieltag (1:2 bei Bayern München II).

Dagegen konnte die SpVgg ihre Negativserie von sechs sieglosen Spielen beenden. Für das Tor des Tages sorgte vor 3100 Zuschauern Anton Fink in der 22. Minute per Foulelfmeter. Vorausgegangen war eine Attacke von Berlins Abwehrspieler Christian Stuff am starken Robert Zillner.

Wie geht's aus? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Fortuna Düsseldorf - Wuppertaler SV 3:1

Fortuna Düsseldorf bleibt dem Spitzen-Duo der der 3. Liga auf den Fersen. Im Westduell gegen den Wuppertaler SV feierten die Gastgeber einen wichtigen 3:1 (1:1)-Heimsieg und verbesserten ihr Punktekonto auf 26 Zähler.

Marcel Reichwein (26.) hatte die Gäste vor 16.663 Zuschauern mit einem Foulelfmeter in Führung geschossen, bevor Marco Christ mit seinen Toren in der 45. und 76. Minute für die Wende sorgte. Den Schlusspunkt setzte Deniz Kadah in der Nachspielzeit. Zuvor war der Wuppertaler Torschütze Reichwein (57.) mit einer Gelb-Roten Karte des Feldes verwiesen worden.

Nach dem Führungstor des WSV stand jedoch das Spiel vor einem Abbruch. Mehrfach waren im Gäste-Block Feuerwerkskörper gezündet und auf das Spielfeld geworfen worden.

Nachdem auch Stadionansagen ohne Wirkung blieben, entschloss sich Schiedsrichter Christian Leicher aus Weihmichel, die Begegnung für 13 Minuten zu unterbrechen. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat bereits Ermittlungen angekündigt.

In der zweiten Halbzeit blieb es zumindest auf den Rängen ruhig, auf dem Platz brachte die Fortuna die Führung mit großem kämpferischem Einsatz über die Bühne.

Stuttgarter Kickers - Dynamo Dresden 2:1

Dank eines Eigentores hat Schlusslicht Stuttgarter Kickers den ersten Saisonsieg geschafft. Gegen Dynamo Dresden siegte das Team von Ex-Profi Edgar Schmitt vor der Saison-Rekordkulisse von 6000 Zuschauern verdient mit 2:1 (1:1).

Mit neun Punkten bleiben die Kickers aber aufgrund des schlechteren Torverhältnisses weiter Tabellenletzter.

Zwar gingen die Gäste durch Jens Truckenbrod mit 1:0 in Führung (11.), doch glichen die Kickers noch vor der Pause durch Sascha Traut (37.) aus. In der zweiten Halbzeit erspielten sich die Gastgeber dann ein Übergewicht. Die Entscheidung fiel in der 74. Minute, als der Dresdener Jens Grembowietz einen Schuss unhaltbar ins eigene Netz abfälschte.

Wer steigt auf, wer ab? Jetzt mit dem Tabellenrechner Schicksal spielen!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung