3. Liga

Offenbach will Punkt gegen Braunschweig

SID
Donnerstag, 11.09.2008 | 16:16 Uhr
Fußball, dritte Liga, Kickers Offenbach, Boysen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die Offenbacher Kickers wollen vom Gastspiel bei Eintracht Braunschweig mindestens einen Punkt mit nach Hause bringen.

"Es wird ein harter Kampf. Aber wenn wir den annehmen, die Leidenschaft und unsere Einstellung stimmt, dann haben wir eine gute Chance, auch aus Braunschweig etwas Zählbares mitzunehmen", sagte OFC-Trainer Hans-Jürgen Boysen.

Platzierung nicht aussagekräftig

Er geht davon aus, dass sein Team die richtigen Lehren aus der bisher einzigen Saison-Niederlage beim 1:2 im letzten Auswärtsspiel in Wuppertal gezogen hat.

"Gegen Wuppertal haben einfach ein paar Prozent gefehlt, das darf nicht noch einmal passieren", forderte Boysen.

Durch den 18. Tabellenplatz der schwach gestarteten Braunschweiger lässt sich der Coach nicht blenden. Die Mannschaft sei gespickt mit zweitligaerfahrenen Routiniers, allen voran Stürmer Marcel Schied oder Mittelfeldmann Dennis Brinkmann.

"Ich erwarte eine stürmische Braunschweiger Elf. Sie spielen daheim und müssen ihren Zuschauern etwas bieten. Für uns werden sich dadurch mehr Räume öffnen", meinte Boysen.

Kein Comeback von Schutzbach

Er muss weiterhin auf die verletzten Daniel Endres und Marc Heitmeier verzichten. Maik Schutzbach ist nach sechswöchiger Pause am Dienstag zwar wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen, ein Einsatz kommt für ihn aber noch zu früh.

Ein Fragezeichen steht noch hinter Christian Pospischil, der in den letzten Tagen über muskuläre Probleme klagte. Mit von der Partie sein wird auf jeden Fall der Ex-Braunschweiger Alexander Huber.

"Er ist unser konstantester Spieler und zeigte in allen Begegnungen bisher ein sehr hohes Niveau", lobte Boysen den Defensivakteur.

Zum Kader von Kickers Offenbach geht's hier

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung