3. Liga

Jena vor Derby kämpferisch

SID
Mittwoch, 13.08.2008 | 16:07 Uhr
Fußball, 3. Liga, Carl Zeiss Jena
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags mit Gladbach-Köln
Primeira Liga
Live
Porto -
Moreirense
Primera División
Live
Barcelona -
Betis
Serie A
Live
Bologna -
FC Turin
Serie A
Live
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Live
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Live
Lazio -
Ferrara
Serie A
Live
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Live
Sassuolo -
Genua
Serie A
Live
Udinese -
Chievo
Ligue 1
Live
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien

Jena - Zwei Tage vor dem Thüringen-Derby gegen den FC Rot-Weiß Erfurt gibt sich der FC Carl Zeiss Jena kämpferisch. "Wir werden nicht so viele Torchancen zulassen wie der FC Bayern München beim 4:3 im DFB-Pokal", sagte Jenas Co-Trainer Thomas Matheja.

Er hatte sich die Begegnung angesehen und den großen Offensivdrang der Erfurter im DFB-Pokalspiel als großen Unterschied zu den Ligaspielen ausgemacht.

"Albert Bunjaku war sehr torgefährlich. Doch unsere Abwehr ist gut drauf und wird ihn stoppen können", meinte Matheja.

Jenas Mittelfeldspieler Torsten Ziegner hat auf dem Rasen selbst schon fünf Begegnungen zwischen Jena und Erfurt miterlebt. Drei Mal trug er das Jenaer, zwei Mal das Erfurter Trikot. "Wir sind gut in die Saison gestartet und wollen unsere weiße Weste ohne Niederlage behalten", sagte Ziegner.

Besonders gern erinnert sich Jenas ehemaliger Kapitän an die Begegnung vor drei Jahren im Steigerwaldstadion. "In unserem Aufstiegsjahr haben wir dort gewonnen. Das war ein ganz wichtiger Erfolg", erklärte Ziegner. Aus dem aktuellen Kader waren neben Ziegner auch Carsten Sträßer, Martin Ullmann und Trainer Henning Bürger für beide Thüringer Vereine aktiv.

Jena mit Verletzungssorgen

Definitiv nicht spielen wird auf Jenaer Seite Ralf Schmidt, der weiterhin seine Knieverletzung auskuriert. Bis Mittwoch nahmen außerdem Naoya Kikuchi (Innenbandprobleme) und Tim Kay Petersen (Fußverletzung) nicht am Mannschaftstraining teil.

Ob sie am Freitag zum Einsatz kommen können, wird am Donnerstag entschieden. Für einen Einsatz empfohlen hat sich Felix Holzner, der zuletzt aus disziplinarischen Gründen nicht eingesetzt wurde.

Die Brisanz des Derbys unterschätzt in Jena niemand. "Die Atmosphäre im Stadion wird sicher eine andere als sonst. Wenn es am Freitag losgeht, wird jeder wissen, warum manche Zweikämpfe vielleicht ein bisschen härter geführt werden", sagte Jenas Sportlicher Leiter Carsten Linke.

"Wir dürfen uns nicht provozieren lassen"

Ziegner betonte: "Wir dürfen uns vor allem nicht provozieren lassen, sondern müssen unser Spiel machen."

Die 3500 Karten für die Jenaer Fans sind restlos ausverkauft, teilte der Verein mit. Auch für den Entlastungszug nach Erfurt mit etwa 650 Plätzen gibt es keine Tickets mehr. "Wir hoffen, dass im Umfeld alles ruhig bleibt", sagte Co-Trainer Thomas Matheja.

Die Fans aus Jena, die mit dem Zug anreisen, werden mit Shuttle-Bussen vom Hauptbahnhof zum Steigerwaldstadion gefahren. Wie die Polizei mitteilte, sind Glasflaschen und Getränkedosen auf der An- und Abreise mit dem Zug verboten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung