Sonntag, 27.07.2008

3. Liga

Paderborn nach 4:1 in Düsseldorf Tabellenführer

Düsseldorf - Der Zweitligaabsteiger SC Paderborn 07 ist durch einen 4:1 (2:1)-Auswärtssieg bei Fortuna Düsseldorf Tabellenführer der neuen 3. Liga.

Damjanovic, Paderborn, 3. Liga
© Getty

Ahmet Cebe (4.) sorgte vor 15.028 Zuschauern für die frühe Düsseldorfer Führung. Durch einen Doppelpack von Neuzugang Dominick Kumbela (6./22.) drehte die Mannschaft von Trainer Pavel Dotschew noch vor dem Halbzeitpfiff das Spiel.

Karsten Fischer (48.) und Jovan Damjanovic (65.) sorgten für einen auch in dieser Höhe verdienten Paderborner Sieg.

Düsseldorf der große Verlierer

Aufgrund des besseren Torverhältnisses verdrängt der Zweitliga-Absteiger die SpVgg Unterhaching vom ersten Tabellenplatz. Die Düsseldorfer sind dagegen als Letzter der große Verlierer des Auftaktspieltages.

In einem kampfbetonten Spiel zeigten auf Paderborner Seite vor allem Torhüter Kasper Jensen und Dotschews Lieblingsspieler Kumbela eine ansprechende Leistung. Bei der Heimmannschaft überzeugte lediglich Mittelfeldakteur Stephan Sieger.

Alle Ergebnisse und Tabelle im Überblick

Bayern schlägt Union

Die zweite Mannschaft des FC Bayern München hat in der neuen 3. Liga den ersten Heimsieg eingefahren. Vor 2500 Zuschauern bezwangen sie den 1. FC Union Berlin mit 2:1 (0:0).

Thomas Müller (48.)und Mehmet Ekici (77.) sorgten für die 2:0-Führung der Bayern. Berlins Stürmer Shergo Biran (80.) gelang nur noch der Anschlusstreffer. Durch den ersten Heimsieg teilt sich die Mannschaft von Trainer Hermann Gerland  mit dem VfR Aalen den vierten Tabellenplatz. Die Köpenicker sind 15.

In einem in der Schlussphase sehr spannenden Spiel machte vor allem Mehmet Ekici mit einer überragenden Leistung den Unterschied für die Münchener. Mit einem Solo von der Mittellinie erzielte er das vorentscheidende 2:0. Die Berliner erwachten zu spät, um den Gastgeber für dessen schlechte Chancenverwertung zu bestrafen.

Perfekter Start für Haching, Braunschweig und Burghausen 

Bereits am Samstag feierte die SpVgg Unterhaching 3:0 gegen Werder Bremen II genauso wie Eintracht Braunschweig und Wacker Burghausen einen perfekten Einstand.

Braunschweig vermieste mit dem 2:0 im Erzgebirgsstadion Zweitliga-Absteiger FC Erzgebirge Aue den Saisonstart. Burghausen behielt ebenfalls mit 2:0 gegen den Stuttgarter Kickers die Oberhand.

Historischer Sieg für Dresden

Als Premieren-Sieger sicherte sich Dynamo Dresden seinen Eintrag in den Geschichtsbüchern. Die Sachsen gewannen am Freitag das Auftaktduell beim FC Rot-Weiß Erfurt durch einen Treffer von Halil Savran mit 1:0. "Der historische erste Treffer ist zweitrangig, wichtiger war der Sieg", sagte der Dresdner Neuzugang.

Zum Abschluss des ersten Spieltages treffen amSonntag Fortuna Düsseldorf und der SC Paderborn sowie der FC Bayern München II und der 1. FC Union Berlin aufeinander.

Den ersten Platzverweis in der neuen Liga handelte sich der Jenaer Herve Bochud ein. Er sah wegen wiederholten Foulspiels kurz vor der Halbzeit die Gelb-Rote Karte. Sein Kollege André Schmidt musste kurz vor dem Schlusspfiff gar mit Rot vom Feld.

Jena verspielt Führung

Angesichts einer Halbzeit in Unterzahl gaben die Thüringer bei Jahn Regensburg noch ihre 2:0-Führung aus der Hand und mussten sich nach einem Doppelpack von Patrick Würll mit einem 2:2 zufriedengeben. Auch Zweitliga-Absteiger Kickers Offenbach verpatzte seinen Saisonstart. Beim VfB Stuttgart II reichte es nur zu einem 1:1.

Erfolgreich waren dagegen Kickers Emden und der VfR Aalen. Emden setzte sich zu Hause gegen den Wuppertaler SV mit 1:0 durch. Aalen bog gegen den SV Sandhausen einen Halbzeitrückstand noch in einen 2:1-Auswärtssieg um.


Diskutieren Drucken Startseite
1. Spieltag
2. Spieltag

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.