Alles vom Feinsten

Von SPOX
Donnerstag, 24.07.2008 | 19:52 Uhr
fußball, dritte liga, union, berlin, dynamo, dresden
© Imago
Advertisement
Fed Cup Women National Team
Sa21.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
Primera División
Live
Levante -
Malaga
Primera División
Live
Real Betis -
Las Palmas
Premier League
Live
Leicester -
Southampton (Delayed)
Ligue 1
Nantes -
Rennes
Championship
Millwall -
Fulham
Ligue 1
Dijon -
Lyon
Primera División
Leganes -
La Coruna
J1 League
Kobe -
Nagoya
Primera División
Eibar -
Getafe
Premiership
Hibernian -
Celtic
Premier League
West Bromwich -
Liverpool
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Serie A
SPAL -
AS Rom
Championship
Ipswich -
Aston Villa
Premier League
Watford -
Crystal Palace
Primera División
Celta Vigo -
Valencia
Ligue 1
Marseille -
Lille
Serie A
Sassuolo -
Florenz
Super Liga
Radnicki Nis -
Roter Stern
Ligue 1
Amiens -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Monaco
Ligue 1
Metz -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Angers
Championship
Cardiff -
Nottingham
Serie A
AC Mailand -
Benevento
Copa del Rey
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primeira Liga
Estoril -
Benfica
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo

München - Während die 36 Profivereine erst Mitte August ran müssen, geht es für die 20 Klubs der neuen 3. Liga bereits an diesem Wochenende los.

Die Saison wird heute mit dem Ost-Schlager zwischen Rot-Weiß Erfurt und Dynamo Dresden eröffnet (20.15 Uhr im SPOX-TICKER). Und die Partie verspricht gleich jede Menge Brisanz. Mit rund 20.000 Zuschauern wird ein ausverkauftes Stadion erwartet.

Zwar gilt Erfurt als Favorit, doch Dynamo-Trainer Ruud Kaiser weiß, dass seine Mannschaft "heiß wie eine Wurst auflaufen" wird. Während der Niederländer, dessen Debüt auf der Dresdner Trainerbank mit Spannung erwartet wird, als Marschroute "Minimalziel ein Punkt" ausgibt, lässt Erfurts Präsident Rolf Romberg nur "drei Punkte zum Auftakt" gelten.

"Liga wird sich durchsetzen"

"Die 3. Liga hat deutlich mehr zu bieten als die ehemaligen geteilten Regionalligen. Es geht für uns nicht mehr gegen Pfullendorf, sondern gegen viele Traditionsmannschaften und Zuschauermagneten", sagt Hermann Gerland, Trainer von Bayern München II. 

Gerland erwartet einen heißen Kampf um den Aufstieg in die Zweite Liga: "Die Favoriten sind die Absteiger und die Traditionsvereine mit dem meisten Geld. Es gibt keine Teams mehr wie Oggersheim, die sich abschlachten lassen. Ich bin überzeugt, dass richtig guter Fußball gespielt wird."

Auch Heiko Weber, Trainer von Erzgebirge Aue, erwartet guten Sport: "Diese Liga wird sich sportlich absolut durchsetzen."

Hohe Sicherheitsanforderungen

Um überhaupt am Spielbetrieb teilnehmen zu können, mussten die Vereine hohe Sicherheitsanforderungen erfüllen. "Die Sicherheitsstandards sind vergleichbar mit denen aus der Bundes- oder der Zweiten Liga", sagt Werner Kern, Jugendleiter beim FC Bayern.

Das Grünwalder Stadion, in dem die Münchner ihre Heimspiele austragen, wurde runderneuert. Neue Polizei-Leitzentrale, Gefängniszelle, moderner Medienarbeitsraum, VIP-Raum, Doping-Kontrollraum - knapp eine Million Euro wurden investiert.

"Die Anforderungen führen dazu, dass ein Zweitligist im Fall des Abstiegs künftig weicher landen wird und die Aufsteiger aus der 3. Liga keine ihnen völlig unbekannte neue Profi-Welt betreten", sagte der für den Spielbetrieb zuständige DFB-Direktor Helmut Sandrock.

Professionalität hält Einzug in der 3. Liga. Joachim Cast, Manager der Stuttgarter Kickers, spürt bereits "einen Hauch von Zweiter Liga".

Gerland will Männer für Klinsmann formen

Die zweite Mannschaft des FC Bayern kann zwar nicht aufsteigen, will aber trotzdem eine gute Rolle spielen."Wir haben eine junge, sehr gute Mannschaft, vor allem spielerisch. Wir haben tolle Nachwuchsspieler. Von einigen bin ich überzeugt, dass wir sie in zwei, drei Jahren in der Bundesliga sehen", so Gerland.

Stürmer Thomas Müller wurde bereits von Jürgen Klinsmann in den Profikader geholt, die Mittelfeldspieler Mehmet Ekici, Stephan Fürstner oder die Angreifer Daniel Sikorski und Deniz Yilmaz sind die nächsten Kandidaten.

"Meine Aufgabe ist es, die Talente, die uns der Verein zur Verfügung stellt, so auszubilden, dass sie in ein paar Jahren in der Allianz Arena spielen. Wir wollen sie im Trikot von Bayern München sehen", so Gerland.

Erster Gegner der Bayern in der 3. Liga am Samstag (14 Uhr) ist Union Berlin.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung