Schäfer sei Dank! Club gewinnt Elfer-Drama

SID
Samstag, 20.08.2016 | 18:17 Uhr
Raphael Schäfer ist der Pokalheld des 1. FC Nürnberg
Advertisement
International Champions Cup
Do26.07.
Topspiele pur: FCB - Juve, BVB - Benfica & City - Reds
Club Friendlies
Live
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
CSL
Beijing Guoan -
Hebei CFFC
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Allsvenskan
Hammarby -
Trelleborg
Championship
Leeds -
Stoke

Der 1. FC Nürnberg hat sich mit viel Mühe in die zweite Runde des DFB-Pokals katapuliert. Bei Viktoria Köln gewannen die Franken vor 4787 Zuschauern mit 6:5 im Elfmeterschießen.

1:1 (1:1, 0:0) hatte es nach Verlängerung gestanden. Georg Margreitter (77.) erzielte das 1:0-Führungstor für die Gäste. Mike Wunderlich (80.) erzielte mit einem fulminanten Fernschuss das 1:1. FCN-Keeper Raphael Schäfer war der Held im Elfmeterschießen, als er den Elfer von Kevin Holzweiler parierte.

Der FCN konnte indes ein böses Erwachen wie vor Jahresfrist Union Berlin im Pokalspiel bei der Viktoria verhindern. Die Eisernen hatten damals in Höhenberg mit 1:2 verloren.

Die Nürnberger diktierten von Beginn das Geschehen, konnten sich aber zunächst keine klaren Chancen herausspielen. Der Viertligist hielt mit großem Kampfgeist und viel Laufarbeit dagegen. In der Offensive konnten die Rheinländer allerdings nur geringe Gefahr entfalten.

Viktoria mit Klassespiel

Viktoria-Torwart Phillip Kühn wurde in der 18. Minute erstmals gefordert, als er einen Schuss des Kameruners Edgar Salli parieren musste. Nürnbergs Guido Burgstaller (30.) traf per Volleyschuss das Außennetz. Sein Teamkollege Tim Leibold (35.) setzte aus 17 Metern den Ball an die Oberkante der Latte. Schäfer (55.) klärte außerdem per Fußabwehr vor dem einschussbereiten Lukas Nottbeck.

Viktoria zeigte ein Klassespiel und brachte den Zweitligisten in große Schwierigkeiten. Die Bestnoten bei den Kölnern verdienten sich Kühn und Wunderlich. Aufseiten des FCN gefielen Schäfer und Leibold.

Die 1. Runde des DFB-Pokals in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung