Bielefeld rettet sich im Elfmeterschießen

SID
Samstag, 20.08.2016 | 18:15 Uhr
Fabian Klos hat gegen RW Essen doppelt getroffen
Advertisement
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko
Friendlies
Österreich -
Brasilien

Arminia Bielefeld hat sich in der ersten Runde des DFB-Pokals erwartungsgemäß aber äußerst knapp durchgesetzt. Die Ostwestfalen gewannen beim Regionalligisten Rot-Weiss Essen 5:4 im Elfmeterschießen, 2:2 (2:2, 1:0) hatte es nach 120 Minuten gestanden. Torwart Wolfgang Hesl hielt den entscheidenden Elfmeter von Dennis Malura.

Fabian Klos (9., 69) hatte die Bielefelder zweimal in Führung gebracht, doch Essen kam durch Malura (53.) und Benjamin Baier (77., Foulelfmeter) vor 17.500 Zuschauern beide Male zurück. Ab der 61. Minuten spielte RWE sogar in Unterzahl, denn Patrick Huckle sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Dennoch rettete der starke Baier die Hausherren dank eines unnötigen Foulspiels des Bielefelder Torwarts Hesl an Frank Löning per Strafstoß in die Verlängerung.

Dort passierte 30 Minuten lang nicht viel, außer eines Lattenschusses von Bielefelds David Ulm (108.). Im Elfmeterschießen machte Hesl seinen Fehler wieder gut und hielt gegen Malura.

Die 1. Runde des DFB-Pokals in der Übersicht

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung