wird geladen

DFB-Pokal - 2. Runde

Bochum dank Eigentor weiter

SID
Dienstag, 27.10.2015 | 15:57 Uhr
Löwe leistete mit seinem Eigentor einen Bärendienst
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Der VfL Bochum hat erstmals seit drei Jahren die dritte Runde im DFB-Pokal erreicht. Der Tabellenvierte der 2. Bundesliga bezwang den 1. FC Kaiserslautern am Dienstagabend völlig verdient mit 1:0 (0:0) - auch wenn der Treffer des Tages ein Eigentor von Chris Löwe (67.) war.

Der FCK, Achtelfinalist der Vorsaison und sogar Halbfinalist von 2013/14, tat zu wenig, um sich den Sprung in die nächste Runde zu erarbeiten. Die klare Taktik: mauern und hoffen.

Entsprechend dominierten die Gastgeber vor 18.514 Zuschauern mit bis zu 75 Prozent Ballbesitz, ohne dabei jedoch allzu gefährlich zu werden. Onur Bulut (22.) aus 14 Metern und Janik Haberer (33.) vergaben die besten Bochumer Chancen in der ersten Halbzeit. Kaiserslautern schlug fast nur die Bälle hinten raus.

An der Grundausrichtung des Spiels änderte sich auch in der zweiten Halbzeit wenig - mit der Einschränkung, dass auch die Bochumer vorsichtiger wurden. Sie wollten nicht in einen Konter laufen. In der 52. Minute hätten sie das Gegentor wohl doch kassiert, hätte FCK-Stürmer Marcel Gaus sich am Fünfmeterraum für den Abschluss und gegen einen Pass entschieden.

Dass das Tor für Bochum letztlich ein FCK-Abwehrspieler köpfte, war fast schon folgerichtig. Immerhin waren die Gäste nun zu mehr Aktivität gezwungen.

VfL Bochum - 1. FC Kaiserslautern: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung