Dienstag, 28.10.2014
wird geladen

DFB-Pokal - 2. Runde

Hofmann schießt Lautern weiter

Der 1. FC Kaiserslautern setzt seine Erfolgsgeschichte im DFB-Pokal fort. Die Pfälzer erreichten durch ein 2:0 (2:0) im Zweitliga-Duell gegen die SpVgg Greuther Fürth das Achtelfinale und dürfen von weiteren Großtaten träumen, nachdem sie in der vergangenen Saison bis ins Halbfinale gegen den späteren Pokalsieger Bayern München vorgestoßen waren. Beide Treffer für den FCK, der in der Meisterschaft am sechsten Spieltag 1:2 bei den Franken verloren hatte, erzielte der starke Philipp Hofmann (12., 23.).

Philipp Hofmann erzielte beide Tore für die Roten Teufel
© getty
Philipp Hofmann erzielte beide Tore für die Roten Teufel

Die Gäste zeigten sich in der Abwehr ebenso anfällig wie bei der 2:5-Pleite gegen den FSV Frankfurt am vergangenen Wochenende in der Meisterschaft. Hofmann nutzte die Unzulänglichkeiten zweimal gnadenlos aus. Zunächst brachte er vor 23.111 Zuschauern den Ball nach gutem Zuspiel des herausragenden Amin Younes aus kurzer Distanz über die Linie, anschließend traf er nach Flanke von Michael Schulze per Kopf zum 2:0. Fürth hatte lediglich durch Kacper Przybylko in der siebten Minute eine Gelegenheit.

Auch nach dem Seitenwechsel bestimmten die Roten Teufel die Partie. Fürth mühte sich zwar, unter dem Strich waren die Gäste aber viel zu harmlos, um Kaiserslautern in Gefahr zu bringen. Während Fürth im dritten Pflichtspiel in Folge ohne Sieg blieb, ist der heimstarke FCK nunmehr seit vier Begegnungen ohne Niederlage.

1. FC Kaiserslautern - Greuther Fürth im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
1. Rd. (Fr.)
1. Rd. (Sa.)
1. Rd. (So.)
1. Rd. (Mo.)

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.