wird geladen

Die Stimmen zum DFB-Pokal-Halbfinale

Hecking: "Tank noch nicht leer"

SID
Mittwoch, 29.04.2015 | 23:41 Uhr
Die Wölfe feiern ihren Finaleinzug und freuen sich auf ein packendes Spiel gegen den BVB
© getty
Advertisement
2. Liga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Bröndby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Philipp Lahm kann nicht glauben, dass gleich zwei Bayern-Spieler ausrutschen. Jürgen Klopp zieht schnell einen Schlussstrich und Pep Guardiola ist trotz allem zufrieden. Die Bielefelder zeigen sich trotz der Niederlage stolz. Die Wölfe waren hochzufrieden.

Bielefeld - Wolfsburg

Norbert Meier (Trainer Bielefeld): "Im Rahmen dessen, was wir umsetzen können, haben wir es ordentlich gemacht. Wenn man früh in Rückstand gerät, spielt das dem Gegner natürlich in die Karten. Unsere Jungs waren gut drauf, aber wenn man überlegt, dass bei Wolfsburg ein Spieler so viel kostet wie unser Kader, dann muss man die Kirche im Dorf lassen."

Alexander Schwolow (Bielefeld): "Wir sind enttäuscht, aber es ist eben nicht jeder Tag gleich. Der Pokal war ein Bonus für uns, aber jetzt geht es in der Meisterschaft in Richtung Aufstieg. Wir können alle stolz sein, aber das was wie geleistet haben."

Florian Dick (Bielefeld): "Das frühe Tor hat unseren Plan durcheinander gebracht. Heute war einfach nicht unser Tag, deshalb war es auch verdient für Wolfsburg. Trotzdem war es eine geile Pokal-Saison für uns. Wir haben noch ein Ziel. Das heißt Aufstieg und das wollen wir so schnell wie möglich erreichen. Wahnsinn, was die Fans heute und die ganze Saison schon abgeliefert haben. Ich habe Gänsehaut, die Stimmung ist riesig."

Der DFB-Pokal geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Dieter Hecking (Trainer Wolfsburg): "Wir waren total fokussiert. Die Mannschaft war heute da, wo wir sie hinhaben wollten. Die Mannschaft hat heute eindrucksvoll bewiesen, dass der Tank noch nicht leer ist. Der Finalgegner war uns egal, es wird sicherlich ein emotionales Finale werden. Aber wir werden alles tun, um den Pokal nach Hause zu holen. Aber zunächst wollen wir die Qualifikation für die Champions League sichern."

Klaus Allofs (Sportdirektor Wolfsburg): "Großer Moment für die Mannschaft, den VfL und die Stadt Wolfsburg. Es ist sensationell, dass wir das geschafft haben. Ich freue mich jetzt schon drauf, dass wir in Berlin 25.000 oder 30.000 Fans haben werden. Das wird ein tolles Spiel gegen Dortmund."

Maximilian Arnold (Wolfsburg): "Für mich ist es unbeschreiblich, dass ich der Mannschaft mit zwei Toren helfen konnte. Das hat mich sehr gefreut und ist natürlich absolut geil. Wir haben von der ersten Minute an voll konzentriert gespielt und waren sehr aggressiv."

Bayern - Dortmund

Philipp Lahm: "Es kann ja passieren, dass man einmal ausrutscht, aber so etwas in einem Halbfinale ist extrem bitter. Wir hätten das Spiel schon vorher entscheiden müssen, haben aber die Chancen nicht reingemacht. Glückwunsch an Borussia Dortmund."

Jürgen Klopp: "Das war ein Höllenspiel. Beide Mannschaften haben alles gegeben. Bayern war in der ersten Halbzeit sicherlich überlegen, aber wir haben uns den den Ausgleich in der zweiten Halbzeit mehr als verdient. Es sollte heute sein! Jetzt sind wir weiter und fertig."

Verletzt! Bayern zittert um Robben und Lewandowski

Pep Guardiola: "Wir haben alles getan, damit bin ich sehr zufrieden. Wir haben das System gewechselt, hatten dann kurz einige Probleme. Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft und gratuliere dem BVB. Beim Elfmeterschießen waren wir ein bisschen müde."

Thomas Müller: "Wir haben für eine Viertelstunde die Struktur verloren, Dortmund hat ein paar gefährliche Situationen und macht daraus das Tor. Wenn man bei den ersten beiden Elfmetern ausrutscht, was willste dann machen? Wenn man sich benachteiligt fühlt, reagiert man entsprechend. Aber wir müssen ein Tor machen!"

Manuel Neuer: "Das Elfmeterschießen hat blöd angefangen. Es passt zum Spiel. Wir hätten es nicht nur in den 90 Minuten, sondern auch in der Verlängerung entscheiden können. Das ist natürlich bitter."

Marco Reus: "Wir haben unser großes Ziel erreicht, es war eine extrem schwierige Angelegenheit. In der Verlängerung hatten wir ein, zwei Mal Glück."

Der Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung