Dienstag, 21.12.2010

DFB-Pokal - Achtelfinale

Farfan schießt Schalke ins Viertelfinale

Der FC Schalke 04 steht im Viertelfinale des DFB-Pokals. Die Mannschaft von Trainer Felix Magath siegte beim Zweitliga-Herbstmeister FC Augsburg dank eines Treffers von Jefferson Farfan mit 1:0 (0:0) und darf damit weiter vom fünften Pokalsieg der Klubgeschichte träumen.

Viel Kampf, kaum Klasse: Schalkes Peer Kluge (l.) im Zweikampf mit Augsburgs Kees Kwakman
© Getty
Viel Kampf, kaum Klasse: Schalkes Peer Kluge (l.) im Zweikampf mit Augsburgs Kees Kwakman

30.000 Zuschauern in der impuls-Arena in Augsburg sahen eine insgesamt schwache Partie mit Schalke als glücklichen Sieger.

Das Tor des Tages erzielte Jefferson Farfan (84.).

Reaktionen:

Felix Magath (Trainer Schalke): "Hätten heute hier die Bayern gespielt, dann weiß ich nicht, ob die das Spiel zu Ende gespielt oder abgebrochen hätten bei den Bodenverhältnissen. Ich würde mich nicht beschweren, aber der Boden hier war schlechter als der bei uns in der Veltins-Arena. Da sind die technischen Möglichkeiten schwerer auszuspielen, als wenn man auf einem Teppich spielt. Aber trotzdem bin ich zufrieden."

Jos Luhukay (Trainer Augsburg): "Ich denke, dass wir die hundertprozentige Chance hatten mit Tobias Werner, als er ein bisschen zu ängstlich war oder nicht überzeugend genug. Aber nichtsdestotrotz bin ich ganz stolz auf die Mannschaft."

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Augsburg mit Oehrl im Mittelfeld, Bertram dafür auf der Bank. Im Sturm wieder Hain und Rafael. Thurk sitzt immerhin auf der Bank.

Schalke überlässt hier nichts dem Zufall und tritt deshalb in absoluter Bestbesetzung an. Natürlich läuft auch der zuletzt glücklose Huntelaar im Sturm neben Raul auf.

23.: Oehrl mit dem langen Ball aus der eigenen Hälfte rechts raus auf Hain. Zwei, drei Übersteiger gegen Schmitz, dann der Schlenzer vom Strafraumeck. Mit links setzt Hain die Kugel über den linken Giebel.

65.: Langer Ball auf Werner. Schalke spielt auf Abseits, haut aber nicht hin. Der Augsburger ist frei durch, sein Schuss aus elf Metern aufs kurze Eck ist aber zu unplatziert. Neuer rettet zur Ecke.

78.: Schmitz dringt in den Strafraum ein, geht an drei Mann vorbei. Rückpass an den Fünfer. Raul ist dran, Jentzsch geschlagen - aber Bellinghausen rettet auf der Linie.

79.: Farfan legt zur Mitte. Rakitic trifft den Ball aus 14 Metern nicht richtig. Das Kullerbällchen drückt Huntelaar beinahe noch über die Linie.

84., 0:1, Farfan: Raul wühlt sich gegen zwei Gegenspieler irgendwie durch. Der Ball landet über Umwege bei Farfan, der aus acht Metern unhaltbar in die lange Ecke einschiebt.

Fazit: Eine spielerisch furchtbar schwache Partie hat mit Schalke einen glücklichen Sieger gefunden.

Der Star des Spiels: Raul zeigte auch nicht wirklich viel, war aber mit seinen zwei, drei wirklich sehenswerten Aktionen - nicht zuletzt seiner Torvorbereitung - auffälligster Akteur auf dem Platz.

Die Gurke des Spiels: Klaas-Jan Huntelaar war ein Schatten seiner selbst. Der Niederländer bewegte sich sehr schlecht, nahm quasi überhaupt nicht am Spiel teil. Da auch nur sehr wenige Anspiele den Weg in den Strafraum fanden, war der Hunter quasi isoliert. Sein einziger Torschuss ging zehn Meter über das Tor.

Die besten Bilder vom DFB-Pokal-Achtelfinale
VfB Stuttgart - FC Bayern 3:6: Nach der Heimpleite am Wochenende wollten die Stuttgarter im Pokal Revanche nehmen. Doch wieder erwischten die Münchner den besseren Start
© Getty
1/22
VfB Stuttgart - FC Bayern 3:6: Nach der Heimpleite am Wochenende wollten die Stuttgarter im Pokal Revanche nehmen. Doch wieder erwischten die Münchner den besseren Start
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg.html
Pavel Pogrebnyak (M.) machte es mit seinem Doppelpack noch einmal spannend
© Getty
2/22
Pavel Pogrebnyak (M.) machte es mit seinem Doppelpack noch einmal spannend
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=2.html
Doch am Ende jubeln wieder die Bayern. Mario Gomez (M.) und Thomas Müller zählten wie schon am Wochendende zu den Torschützen
© Getty
3/22
Doch am Ende jubeln wieder die Bayern. Mario Gomez (M.) und Thomas Müller zählten wie schon am Wochendende zu den Torschützen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=3.html
Alemannia Aachen - Eintracht Frankfurt 5:3 i.E.: Schon nach 14 Minuten musste Schwegler mit Rot vom Platz. Beim anschließenden Elfer scheiterte Höger (l.) an Fährmann
© Getty
4/22
Alemannia Aachen - Eintracht Frankfurt 5:3 i.E.: Schon nach 14 Minuten musste Schwegler mit Rot vom Platz. Beim anschließenden Elfer scheiterte Höger (l.) an Fährmann
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=4.html
Im Anschluss entwickelte sich ein Pokalfight, wie er im Buche steht. Babacar Gueye (r.) und Sebastian Jung schenkten sich keinen Zentimeter
© Getty
5/22
Im Anschluss entwickelte sich ein Pokalfight, wie er im Buche steht. Babacar Gueye (r.) und Sebastian Jung schenkten sich keinen Zentimeter
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=5.html
Am Ende musste die Entscheidung im Elfmeterschießen her. Aachen entschied den Krimi für sich, den entscheidenden Elfmeter versenkte Benjamin Auer (2.v.r.)
© Getty
6/22
Am Ende musste die Entscheidung im Elfmeterschießen her. Aachen entschied den Krimi für sich, den entscheidenden Elfmeter versenkte Benjamin Auer (2.v.r.)
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=6.html
1. FC Köln - MSV Duisburg 1:2: Heißer Pokalfight in Köln. Simon Terodde (l.) und Branimir Bajic im Kampf um den Ball
© Getty
7/22
1. FC Köln - MSV Duisburg 1:2: Heißer Pokalfight in Köln. Simon Terodde (l.) und Branimir Bajic im Kampf um den Ball
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=7.html
Lukas Podolski (2.v.l.) mühte sich redlich, doch ein Tor war ihm im letzten Heimspiel des Jahres nicht vergönnt
© Getty
8/22
Lukas Podolski (2.v.l.) mühte sich redlich, doch ein Tor war ihm im letzten Heimspiel des Jahres nicht vergönnt
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=8.html
Am Ende jubelten nur die Duisburger rund um Torschütze Stefan Maierhofer. Der MSV steht im DFB-Pokal-Viertelfinale
© Getty
9/22
Am Ende jubelten nur die Duisburger rund um Torschütze Stefan Maierhofer. Der MSV steht im DFB-Pokal-Viertelfinale
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=9.html
VfL Wolfsburg - Energie Cottbus 1:3: So hatten sich die Wölfe das sicher nicht vorgestellt. Cottbus war Herr im fremden Haus und ließen Dzeko (M.) und Co. nicht ins Spiel kommen
© Getty
10/22
VfL Wolfsburg - Energie Cottbus 1:3: So hatten sich die Wölfe das sicher nicht vorgestellt. Cottbus war Herr im fremden Haus und ließen Dzeko (M.) und Co. nicht ins Spiel kommen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=10.html
Grund zum Jubeln hatte Nils Petersen (M.). Sein Doppelpack ebnete den Cottbuser Weg ins Viertelfinale
© Getty
11/22
Grund zum Jubeln hatte Nils Petersen (M.). Sein Doppelpack ebnete den Cottbuser Weg ins Viertelfinale
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=11.html
Edin Dzeko gelang zwar noch der Anschlusstreffer, doch die Aufholjagd kam zu spät. Der Favorit schied aus
© Getty
12/22
Edin Dzeko gelang zwar noch der Anschlusstreffer, doch die Aufholjagd kam zu spät. Der Favorit schied aus
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=12.html
Hoffenheim - Gladbach 2:0: War es das nun für Frontzeck als Borussen-Trainer oder nicht? Das Pokalspiel in Hoffenheim wurde als Endspiel um seine Zukunft hochstilisiert
© Getty
13/22
Hoffenheim - Gladbach 2:0: War es das nun für Frontzeck als Borussen-Trainer oder nicht? Das Pokalspiel in Hoffenheim wurde als Endspiel um seine Zukunft hochstilisiert
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=13.html
Vier Spieler, zwei Mannschaften und trotzdem hat keiner den Ball. Demba Bas und Sejad Salihovic' Entsetzen über diese Szene ist unbezahlbar
© Getty
14/22
Vier Spieler, zwei Mannschaften und trotzdem hat keiner den Ball. Demba Bas und Sejad Salihovic' Entsetzen über diese Szene ist unbezahlbar
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=14.html
Applaus bitte: Marvin Commper (r.) begrüßt eine Entscheidung von Schiedsrichter Felix Brych
© Getty
15/22
Applaus bitte: Marvin Commper (r.) begrüßt eine Entscheidung von Schiedsrichter Felix Brych
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=15.html
Schockmoment: Bei einem Zusammenprall zwischen Haas und Reus schlägt der Gladbacher mit dem Kopf auf und bleibt liegen. Wenig später geht es jedoch für ihn weiter
© Getty
16/22
Schockmoment: Bei einem Zusammenprall zwischen Haas und Reus schlägt der Gladbacher mit dem Kopf auf und bleibt liegen. Wenig später geht es jedoch für ihn weiter
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=16.html
Da hat es gerade zum 1:0 geklingelt. Gylfi Sigurdsson guckt Christofer Heimeroth aus und haut den Freistoß ins Torwarteck. Heimeroth steht am anderen Ende des Tors
© Getty
17/22
Da hat es gerade zum 1:0 geklingelt. Gylfi Sigurdsson guckt Christofer Heimeroth aus und haut den Freistoß ins Torwarteck. Heimeroth steht am anderen Ende des Tors
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=17.html
FC Augsburg - Schalke 04 0:1: Jefferson Farfan und Tobias Werner (r.) streiten sich nicht nur um den Ball, sondern auch um den "Wer guckt skurriler?"-Award
© Getty
18/22
FC Augsburg - Schalke 04 0:1: Jefferson Farfan und Tobias Werner (r.) streiten sich nicht nur um den Ball, sondern auch um den "Wer guckt skurriler?"-Award
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=18.html
Peer Kluge (l.) in ungewohnter Rolle als Ballartist. Augsburgs Kees Kwakman schaut sich das Spektakel entspannt aus dem Hintergrund an
© Getty
19/22
Peer Kluge (l.) in ungewohnter Rolle als Ballartist. Augsburgs Kees Kwakman schaut sich das Spektakel entspannt aus dem Hintergrund an
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=19.html
Der Ball bezieht ganz klar Stellung, welcher Mannschaft er die Daumen drückt: der Rot-Weißen. Atsuto Uchida und Tobias Werner scheint es nicht zu interessieren
© Getty
20/22
Der Ball bezieht ganz klar Stellung, welcher Mannschaft er die Daumen drückt: der Rot-Weißen. Atsuto Uchida und Tobias Werner scheint es nicht zu interessieren
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=20.html
Was auch immer Benedikt Höwedes und Nando Rafael hier versuchen, mit geordnetem Fußball scheint es wenig zu tun haben. Witzig ist es trotzdem
© Getty
21/22
Was auch immer Benedikt Höwedes und Nando Rafael hier versuchen, mit geordnetem Fußball scheint es wenig zu tun haben. Witzig ist es trotzdem
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=21.html
Manuel Neuer applaudiert dem Publikum zu und freut sich über diesen Pokalabend: Zurecht, denn Schalke gewinnt mit 1:0 beim FC Augsburg
© Getty
22/22
Manuel Neuer applaudiert dem Publikum zu und freut sich über diesen Pokalabend: Zurecht, denn Schalke gewinnt mit 1:0 beim FC Augsburg
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=22.html
 

Die Pfeife des Spiels: Manuel Gräfe aus Berlin fuhr eine kleinliche Linie und behielt diese auch bei. Hatte das Spiel an sich gut im Griff. Richtige Entscheidung, Huntelaar nicht mit Gelb-Rot vom Platz zu werfen.

Analyse: Von Beginn an war es auf dem schwer bespielbaren Platz ein umkämpftes Spiel, das der Zweitligist bissiger annahm. Schalke verließ sich lange Teit auf seine bessere Spielanlage, vergaß aber, die einfachen Zweikämpfe anzunehmen.

Augsburg formierte sich im 4-2-3-1 und mit sehr kleinen Abständen zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen und machte Schalke so das Aufbauspiel sehr schwer.

Durch die Mitte ging bei Königsblau so gut wie nichts, Jurado wirkte auf links ohne Esprit. Lediglich Farfan setzte ein paar Akzente, aber auch der Peruaner hatte gegen schnell doppelnde Augsburger einen schweren Stand.

Die zweite Halbzeit war lange Zeit noch unansehnlicher, beide Mannschaften offenbarten auf schwierigen Bodenverhältnissen teilweise grausame technische Mängel. Schalke ließ es viel zu lange schleifen, wachte erst in der letzten Viertelstunde auf.

Eine gute Aktion von Raul reichte dann letztlich zum Sieg gegen einen unangenehmen Gegner.

Augsburg - Schalke: Daten zum Spiel

Stefan Rommel / Markus Matjeschk

Diskutieren Drucken Startseite
1. Rd. (Fr.)
1. Rd. (Sa.)
1. Rd. (So.)
1. Rd. (Mo.)

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.