Mittwoch, 22.12.2010

DFB-Pokal - Achtelfinale

Aachen siegt im Elfmeter-Krimi

Alemannia Aachen hat sich durch einen Sieg im Elfmeter-Krimi zwei Tage vor Heiligabend selbst das schönste Weihnachtsgeschenk gemacht. Der Zweitligist setzte sich im Achtelfinale des DFB-Pokals in einem bis zum Schluss spannenden Kampfspiel gegen den favorisierten Bundesligisten Eintracht Frankfurt mit 5:3 im Elfmeterschießen durch.

Pokalfight in Aachen: Babacar Gueye (r.) und Sebastian Jung schenkten sich keinen Zentimeter
© Getty
Pokalfight in Aachen: Babacar Gueye (r.) und Sebastian Jung schenkten sich keinen Zentimeter

Aachen trifft im Viertelfinale auf den FC Bayern. Das ergab die Auslosung am Mittwochabend. Gegen Frankfurt hatte es nach Verlängerung 1:1 gestanden, in der regulären Spielzeit war kein Treffer gefallen. Aachen zog erstmals seit 2006/2007 wieder ins Viertelfinale ein.

Benjamin Auer erzielte im Elfmeterschießen das entscheidende Tor für die Alemannia, die nach der Roten Karte gegen Frankfurts Innenverteidiger Pirmin Schwegler ab der 14. Minute in Überzahl agiert hatte.

Höger scheitert vom Punkt

Beim fälligen Elfmeter scheiterte Marco Höger noch an Eintracht-Schlussmann Ralf Fährmann (15.), machte in der 93. Minute mit seinem 1:0 den Fehler aber wieder gut. Wenig später sorgte Martin Fenin für den Ausgleich (99.). Doch im Elfmeter-Krimi schoss Frankfurts Alexander Meier über das Tor.

Schon eine Runde zuvor hatte die Alemannia das Überraschungsteam Mainz 05 aus dem Rennen geworfen, sieben Jahre nach der Finalniederlage gegen Werder Bremen träumt der Underdog nun von einer erneuten Reise nach Berlin.

Die 32.160 Zuschauer am ausverkauften Tivoli sahen zuänchst stark aufspielende Frankfurter, die durch Torjäger Theofanis Gekas (9.) auch die erste Gelegenheit des Spiels hatten. Nach einer Viertelstunde wendete sich jedoch das Blatt.

Schwegler sieht Rot

Innenverteidiger Schwegler brachte nach einem langen Ball in die Spitze Aachens Stürmer Babacar Gueye im Strafraum zu Fall, Schiedsrichter Michael Weiner zückte umgehend die Rote Karte (14.). Beim fälligen Elfmeter fand Höger, der in den ersten beiden Pokal-Runden noch getroffen hatte, mit seinem halbhohen Schuss ins rechte Eck in Fährmann seinen Meister.

Die Alemannia, die erneut auf den angeschlagenen Angreifer Zoltan Stieber verzichten musste, nutzte fortan ihre Überzahl geschickt und kam zu mehreren Chancen.

Die beste Gelegenheit bot sich in der 27. Minute Torjäger Benjamin Auer, dessen Kopfball aus fünf Metern aber eine sichere Beute für Fährmann war.

Die besten Bilder vom DFB-Pokal-Achtelfinale
VfB Stuttgart - FC Bayern 3:6: Nach der Heimpleite am Wochenende wollten die Stuttgarter im Pokal Revanche nehmen. Doch wieder erwischten die Münchner den besseren Start
© Getty
1/22
VfB Stuttgart - FC Bayern 3:6: Nach der Heimpleite am Wochenende wollten die Stuttgarter im Pokal Revanche nehmen. Doch wieder erwischten die Münchner den besseren Start
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg.html
Pavel Pogrebnyak (M.) machte es mit seinem Doppelpack noch einmal spannend
© Getty
2/22
Pavel Pogrebnyak (M.) machte es mit seinem Doppelpack noch einmal spannend
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=2.html
Doch am Ende jubeln wieder die Bayern. Mario Gomez (M.) und Thomas Müller zählten wie schon am Wochendende zu den Torschützen
© Getty
3/22
Doch am Ende jubeln wieder die Bayern. Mario Gomez (M.) und Thomas Müller zählten wie schon am Wochendende zu den Torschützen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=3.html
Alemannia Aachen - Eintracht Frankfurt 5:3 i.E.: Schon nach 14 Minuten musste Schwegler mit Rot vom Platz. Beim anschließenden Elfer scheiterte Höger (l.) an Fährmann
© Getty
4/22
Alemannia Aachen - Eintracht Frankfurt 5:3 i.E.: Schon nach 14 Minuten musste Schwegler mit Rot vom Platz. Beim anschließenden Elfer scheiterte Höger (l.) an Fährmann
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=4.html
Im Anschluss entwickelte sich ein Pokalfight, wie er im Buche steht. Babacar Gueye (r.) und Sebastian Jung schenkten sich keinen Zentimeter
© Getty
5/22
Im Anschluss entwickelte sich ein Pokalfight, wie er im Buche steht. Babacar Gueye (r.) und Sebastian Jung schenkten sich keinen Zentimeter
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=5.html
Am Ende musste die Entscheidung im Elfmeterschießen her. Aachen entschied den Krimi für sich, den entscheidenden Elfmeter versenkte Benjamin Auer (2.v.r.)
© Getty
6/22
Am Ende musste die Entscheidung im Elfmeterschießen her. Aachen entschied den Krimi für sich, den entscheidenden Elfmeter versenkte Benjamin Auer (2.v.r.)
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=6.html
1. FC Köln - MSV Duisburg 1:2: Heißer Pokalfight in Köln. Simon Terodde (l.) und Branimir Bajic im Kampf um den Ball
© Getty
7/22
1. FC Köln - MSV Duisburg 1:2: Heißer Pokalfight in Köln. Simon Terodde (l.) und Branimir Bajic im Kampf um den Ball
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=7.html
Lukas Podolski (2.v.l.) mühte sich redlich, doch ein Tor war ihm im letzten Heimspiel des Jahres nicht vergönnt
© Getty
8/22
Lukas Podolski (2.v.l.) mühte sich redlich, doch ein Tor war ihm im letzten Heimspiel des Jahres nicht vergönnt
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=8.html
Am Ende jubelten nur die Duisburger rund um Torschütze Stefan Maierhofer. Der MSV steht im DFB-Pokal-Viertelfinale
© Getty
9/22
Am Ende jubelten nur die Duisburger rund um Torschütze Stefan Maierhofer. Der MSV steht im DFB-Pokal-Viertelfinale
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=9.html
VfL Wolfsburg - Energie Cottbus 1:3: So hatten sich die Wölfe das sicher nicht vorgestellt. Cottbus war Herr im fremden Haus und ließen Dzeko (M.) und Co. nicht ins Spiel kommen
© Getty
10/22
VfL Wolfsburg - Energie Cottbus 1:3: So hatten sich die Wölfe das sicher nicht vorgestellt. Cottbus war Herr im fremden Haus und ließen Dzeko (M.) und Co. nicht ins Spiel kommen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=10.html
Grund zum Jubeln hatte Nils Petersen (M.). Sein Doppelpack ebnete den Cottbuser Weg ins Viertelfinale
© Getty
11/22
Grund zum Jubeln hatte Nils Petersen (M.). Sein Doppelpack ebnete den Cottbuser Weg ins Viertelfinale
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=11.html
Edin Dzeko gelang zwar noch der Anschlusstreffer, doch die Aufholjagd kam zu spät. Der Favorit schied aus
© Getty
12/22
Edin Dzeko gelang zwar noch der Anschlusstreffer, doch die Aufholjagd kam zu spät. Der Favorit schied aus
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=12.html
Hoffenheim - Gladbach 2:0: War es das nun für Frontzeck als Borussen-Trainer oder nicht? Das Pokalspiel in Hoffenheim wurde als Endspiel um seine Zukunft hochstilisiert
© Getty
13/22
Hoffenheim - Gladbach 2:0: War es das nun für Frontzeck als Borussen-Trainer oder nicht? Das Pokalspiel in Hoffenheim wurde als Endspiel um seine Zukunft hochstilisiert
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=13.html
Vier Spieler, zwei Mannschaften und trotzdem hat keiner den Ball. Demba Bas und Sejad Salihovic' Entsetzen über diese Szene ist unbezahlbar
© Getty
14/22
Vier Spieler, zwei Mannschaften und trotzdem hat keiner den Ball. Demba Bas und Sejad Salihovic' Entsetzen über diese Szene ist unbezahlbar
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=14.html
Applaus bitte: Marvin Commper (r.) begrüßt eine Entscheidung von Schiedsrichter Felix Brych
© Getty
15/22
Applaus bitte: Marvin Commper (r.) begrüßt eine Entscheidung von Schiedsrichter Felix Brych
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=15.html
Schockmoment: Bei einem Zusammenprall zwischen Haas und Reus schlägt der Gladbacher mit dem Kopf auf und bleibt liegen. Wenig später geht es jedoch für ihn weiter
© Getty
16/22
Schockmoment: Bei einem Zusammenprall zwischen Haas und Reus schlägt der Gladbacher mit dem Kopf auf und bleibt liegen. Wenig später geht es jedoch für ihn weiter
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=16.html
Da hat es gerade zum 1:0 geklingelt. Gylfi Sigurdsson guckt Christofer Heimeroth aus und haut den Freistoß ins Torwarteck. Heimeroth steht am anderen Ende des Tors
© Getty
17/22
Da hat es gerade zum 1:0 geklingelt. Gylfi Sigurdsson guckt Christofer Heimeroth aus und haut den Freistoß ins Torwarteck. Heimeroth steht am anderen Ende des Tors
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=17.html
FC Augsburg - Schalke 04 0:1: Jefferson Farfan und Tobias Werner (r.) streiten sich nicht nur um den Ball, sondern auch um den "Wer guckt skurriler?"-Award
© Getty
18/22
FC Augsburg - Schalke 04 0:1: Jefferson Farfan und Tobias Werner (r.) streiten sich nicht nur um den Ball, sondern auch um den "Wer guckt skurriler?"-Award
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=18.html
Peer Kluge (l.) in ungewohnter Rolle als Ballartist. Augsburgs Kees Kwakman schaut sich das Spektakel entspannt aus dem Hintergrund an
© Getty
19/22
Peer Kluge (l.) in ungewohnter Rolle als Ballartist. Augsburgs Kees Kwakman schaut sich das Spektakel entspannt aus dem Hintergrund an
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=19.html
Der Ball bezieht ganz klar Stellung, welcher Mannschaft er die Daumen drückt: der Rot-Weißen. Atsuto Uchida und Tobias Werner scheint es nicht zu interessieren
© Getty
20/22
Der Ball bezieht ganz klar Stellung, welcher Mannschaft er die Daumen drückt: der Rot-Weißen. Atsuto Uchida und Tobias Werner scheint es nicht zu interessieren
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=20.html
Was auch immer Benedikt Höwedes und Nando Rafael hier versuchen, mit geordnetem Fußball scheint es wenig zu tun haben. Witzig ist es trotzdem
© Getty
21/22
Was auch immer Benedikt Höwedes und Nando Rafael hier versuchen, mit geordnetem Fußball scheint es wenig zu tun haben. Witzig ist es trotzdem
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=21.html
Manuel Neuer applaudiert dem Publikum zu und freut sich über diesen Pokalabend: Zurecht, denn Schalke gewinnt mit 1:0 beim FC Augsburg
© Getty
22/22
Manuel Neuer applaudiert dem Publikum zu und freut sich über diesen Pokalabend: Zurecht, denn Schalke gewinnt mit 1:0 beim FC Augsburg
/de/sport/diashows/1012/Fussball/DFB-Pokal/achtelfinale-fc-bayern-vfb-stuttgart-aachen-gladbach-frankfurt-fc-koeln-1899-hoffenheim-vfl-wolfsburg,seite=22.html
 

Gekas trifft den Pfosten

Erst kurz vor der Pause erholte sich die Eintracht vom Schock des Platzverweises. Nach einer Flanke auf den langen Pfosten kam Gekas völlig frei aus kurzer Distanz zum Abschluss, setzte den Ball aber nur an den Pfosten (32.).

Der agile Grieche war es auch, der mit einem Distanzschuss (38.) und einem Kopfball (44.) David Hohs immer wieder zu Glanzparaden zwang.

Offener Schlagabtausch

Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spiel zusehends. Die Alemannia übernahm zwar das Kommando und ließ die Eintracht kaum mehr ins Spiel kommen, konnte sich allerdings keine zwingenden Möglichkeiten erarbeiten.

Gefährlich wurde es nur noch bei Standardsituationen, die weder Aachen noch die Eintracht zu nutzen wussten. Erst in der Verlängerung entwickelte sich dann der Schlagabtausch, auf den die Zuschauer zuvor vergebens gehofft hatten.

Aachen - Frankfurt: Daten zum Spiel

 

 


Diskutieren Drucken Startseite
1. Rd. (Fr.)
1. Rd. (Sa.)
1. Rd. (So.)
1. Rd. (Mo.)

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.