Wehen - Aachen 1:0

König schießt Wehen ins Achtelfinale

SID
Mittwoch, 24.09.2008 | 21:15 Uhr
Wehen, Aachen, DFB-Pokal
© DPA
Advertisement
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Ronny König hat seine mehr als 1300 Minuten andauernde Torflaute beendet und den SV Wehen Wiesbaden ins Achtelfinale des DFB-Pokals geschossen. Der 25-Jährige erzielte vor 4016 Zuschauern gegen Alemannia Aachen das einzige Tor zum mehr als verdienten 1:0 (72.) der Hessen. 

Zweitliga-Konkurrent Aachen bot eine überaus schlechte Vorstellung und kam lediglich auf einen Schuss in Richtung des Wehener Tores. Die Gastgeber präsentierten sich dagegen deutlich verbessert gegenüber dem Ligaspiel in Freiburg und übernahmen von Beginn an die Initiative.

Vor allem die offensiven und spielstarken Sanibal Orahovac, Benjamin Siegert und Bakary Diakité sorgten ständig für Unruhe in der Aachener Hälfte.

Ruhiger Abend für Keeper Walke

Diakite hatte die erste Möglichkeit des Spiels, scheiterte aber an Thorsten Stuckmann im Gästetor (18.).

Wenig später verzog Ronny König nach schöner Orahovac-Einzelleistung (21.). Von dem ganz in weiß gekleideten Liga-Kontrahenten war in der gesamten ersten Hälfte nichts zu sehen.

Alexander Walke im Wehener Tor verlebte bis dato einen ruhigen Abend. Sein Gegenüber Stuckmann bewahrte seine Kollegen dagegen mit weiteren starken Paraden vor dem Rückstand.

Gleiches Bild in Hälfte zwei

Nach Wiederanpfiff änderte sich daran nichts. Wehen Wiesbaden drängte vehement auf das Führungstor, einzig Stuckmann stand im Weg.

Königs Drehschuss lenkte er reaktionsschnell über die Latte (54.).

Diakites Direktabnahme holte Stuckmann mit schnellem Fußreflex von der Linie (69.).

Doch dann war auch der überragende Torwart machtlos, als König am langen Pfosten einnickte und die überfällige Führung erzielte.

Alle Daten und Fakten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung