Fussball

DFB Pokal: So seht Ihr Hansa Rostock gegen VfB Stuttgart LIVE im TV und Stream

Von SPOX
DFB Pokal: So seht Ihr Hansa Rostock gegen VfB Stuttgart LIVE im TV und Stream.
© getty

Ihr wollt Hansa Rostock gegen den VfB Stuttgart LIVE im TV oder Stream sehen? Hier seid Ihr richtig, SPOX gibt Euch alle Infos zum DFB-Pokal-Spiel.

Außerdem hier: Wann und wo das Spiel stattfindet und alle Spiele des Tages in der Übersicht

Hansa Rostock gegen VfB Stuttgart: Wann und wo findet die Partie statt?

Stattfinden wird das Spiel am Montag, den 12. August, um 18.30 Uhr.

Spielort der Partie ist das Ostseestadion in Rostock. In dem Stadion mit Naturrasen finden 29.000 Zuschauer Platz.

DFB Pokal: Hansa Rostock - VfB Stuttgart LIVE im TV und Stream

Der Pay-TV Sender Sky überträgt das Spiel sowohl in der Konferenz als auch als Einzelspiel live und in voller Länge. Eine Free-TV-Ausstrahlung gibt es nicht.

Da der Sender aus Unterföhring die Exklusivrechte an dieser Partie hat, müsst Ihr beim Stream entweder auf SkyGo (im TV-Abo enthalten) oder SkyTicket (monatlich kündbar) zurückgreifen.

DFB Pokal: Hansa Rostock gegen VfB Stuttgart im Liveticker und -Radio

Ihr habt kein Pay-TV, wollt aber trotzdem immer auf der Höhe des Geschehens sein? Kein Problem mit unserem Liveticker zum Spiel. Hier verpasst Ihr nichts!

Eine weitere Alternative zu kostenpflichtigen TV-Abos ist das Hansa Fanradio. Hier wird von Fans für Fans ebenfalls live vom Spiel berichtet.

Hansa Rostock gegen VfB Stuttgart: Die Vorschau

Beide Teams kennen sich aus Bundesligazeiten, Hoffnung wird den Rostockern aber vor allem die Bilanz im DFB Pokal machen. Bei bisher vier Aufeinandertreffen der beiden Teams setzte sich stets der Klub aus dem Norden gegen den aus dem Süden durch (zuletzt in der vergangenen Saison, ebenfalls in der 1. Runde).

Beim Blick auf die Transfers in diesem Sommer zeigt sich ein reges Treiben bei beiden. Ganze 14 Spieler verließen Hansa Rostock, dafür heuerten 16 Neue an der Kogge an. Die prominentesten Namen auf der Zugangsseite sind Korbinian Vollmann (vorher Sandhausen) und John Verhoek (vorher MSV Duisburg).

Getoppt werden diese Zahlen noch vom VfB. Die Stuttgarter haben bisher ganze 21 Neue im Kader und gaben im Gegenzug 18 Spieler ab. Gutes Geld in die Kasse spülten die Transfers von Benjamin Pavard (zum FC Bayern), Ozan Kabak (Schalke 04) und Timo Baumgartl (PSV Einhoven). Reinvestiert wurden die Einnahmen unter anderem in Sasa Kalajdzic (von Admira Wacker) und Maxime Awoudja (FC Bayern II), der ein sehr unglückliches Debüt gegen Hannover 96 feierte.

DFB Pokal: Die voraussichtlichen Aufstellungen

  • Hansa Rostock: Kolke - Riedel, Straith, Rieble - Butzen, Pepic, Öztürk, Ahlschwede - Breier, Vollmann, Verhoek
  • VfB Stuttgart: Kobel - Stenzel, Kempf, Badstuber, Sosa - Ascacibar, Karazor, Castro, Mangala - Didavid, Al Ghaddioui
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung