RB Leipzig - FC Bayern: So reagierte das Internet auf das Pokalfinale 2019

 
Der FC Bayern hat sich mit 3:0 im Pokalfinale gegen RB Leipzig durchgesetzt. Abseits des Sportlichen gab es rund ums Endspiel in Berlin viel Gesprächsstoff – die Themen im Netz: Die ähnliche Trikotwahl, Gianni Infantino und Jerome Boateng.
© getty/twitter
Der FC Bayern hat sich mit 3:0 im Pokalfinale gegen RB Leipzig durchgesetzt. Abseits des Sportlichen gab es rund ums Endspiel in Berlin viel Gesprächsstoff – die Themen im Netz: Die ähnliche Trikotwahl, Gianni Infantino und Jerome Boateng.
Das bestimmende Gesprächsthema: Die für viele zu ähnliche Trikotwahl der Teams. Leipzig spielte in weißen Jerseys mit roten Hosen und roten Stutzen, die Bayern kombinierten die gleichen Farben - nur andersherum.
© getty/twitter
Das bestimmende Gesprächsthema: Die für viele zu ähnliche Trikotwahl der Teams. Leipzig spielte in weißen Jerseys mit roten Hosen und roten Stutzen, die Bayern kombinierten die gleichen Farben - nur andersherum.
Nicht nur die Fans im Stadion und vor den Bildschirmen, auch die Spieler hatten so ihre Schwierigkeiten. Peter Gulacsi und Thomas Müller stellten die Trikotwahl in Frage.
© getty/twitter
Nicht nur die Fans im Stadion und vor den Bildschirmen, auch die Spieler hatten so ihre Schwierigkeiten. Peter Gulacsi und Thomas Müller stellten die Trikotwahl in Frage.
Auch Lothar Matthäus forderte klarere Entscheidungen. Notfalls müsse ein Los entscheiden.
© getty/twitter
Auch Lothar Matthäus forderte klarere Entscheidungen. Notfalls müsse ein Los entscheiden.
Aber es wäre auch noch verwirrender gegangen. Die Schiedsrichter trugen schwarz.
© getty/twitter
Aber es wäre auch noch verwirrender gegangen. Die Schiedsrichter trugen schwarz.
Das Gespann um Tobias Stieler monierte die Farb-Auswahl übrigens ebenso. Der DFB aber nickte die Kombination ab.
© getty/twitter
Das Gespann um Tobias Stieler monierte die Farb-Auswahl übrigens ebenso. Der DFB aber nickte die Kombination ab.
Die einzigen Nutznießer: Die Hater von Bayern UND Leipzig.
© getty/twitter
Die einzigen Nutznießer: Die Hater von Bayern UND Leipzig.
Dann ging es aber doch auch ein wenig ums Sportliche - Manuel Neuer haute mit seiner Leistung alle vom Hocker und bewahrte seine Mannschaft vom Rückstand.
© getty/twitter
Dann ging es aber doch auch ein wenig ums Sportliche - Manuel Neuer haute mit seiner Leistung alle vom Hocker und bewahrte seine Mannschaft vom Rückstand.
In der Halbzeitpause übertrug die ARD dann ein Interview mit FIFA-Boss Gianni Infantino. Der sonst so FIFA- und UEFA-kritische Sender erntete dafür genauso Kritik wie der DFB.
© getty/twitter
In der Halbzeitpause übertrug die ARD dann ein Interview mit FIFA-Boss Gianni Infantino. Der sonst so FIFA- und UEFA-kritische Sender erntete dafür genauso Kritik wie der DFB.
Dann doch lieber wieder Helene Fischer als "Halbzeitshow".
© getty/twitter
Dann doch lieber wieder Helene Fischer als "Halbzeitshow".
Auch Arne Friedrich sorgte als ARD-Experte für den einen oder anderen Schmunzler.
© getty/twitter
Auch Arne Friedrich sorgte als ARD-Experte für den einen oder anderen Schmunzler.
Schlusspfiff in Berlin: Die Bayern-Bosse jubeln - fast alle.
© getty/twitter
Schlusspfiff in Berlin: Die Bayern-Bosse jubeln - fast alle.
Auch Niko Kovac wurde in der Kurve bejubelt. "Niko Kovac"-Sprechchöre gab es vor einigen Wochen noch nicht.
© getty/twitter
Auch Niko Kovac wurde in der Kurve bejubelt. "Niko Kovac"-Sprechchöre gab es vor einigen Wochen noch nicht.
Die Feierlichkeiten waren für Einige sogar besonders ergiebig.
© getty/twitter
Die Feierlichkeiten waren für Einige sogar besonders ergiebig.
Jerome Boateng verließ das Stadioninnere offenbar direkt nach der Pokalübergabe und dem obligatorischen Gruppenfoto.
© getty/twitter
Jerome Boateng verließ das Stadioninnere offenbar direkt nach der Pokalübergabe und dem obligatorischen Gruppenfoto.
Das hier wäre eine Erklärung.
© getty/twitter
Das hier wäre eine Erklärung.
1 / 1
Werbung
Werbung