Fussball

Kurios: Kingsley Comans Mutter sieht Pokalfinale wohl in Münchner Bar und gibt üppiges Trinkgeld

Von SPOX
Bayerns Kingsley Coman im Zweikampf mit Konrad Laimer von RB Leipzig.

Die Mutter von Bayern-Profi Kingsley Coman hat das DFB-Pokal-Finale gegen RB Leipzig (3:0) offenbar in der Münchner Bar Stadion an der Schleissheimer Straße geschaut, weil ihr Fernseher defekt war. Anschließend hat Frau Coman die Mitarbeiter wohl mit einem üppigen Trinkgeld glücklich gemacht.

Das legt ein Facebook-Post der Kneipe nahe. Demnach stand kurz vor Spielbeginn plötzlich eine Frau vor der Tür.

"Es gibt so Gäste...eigentlich ist kein Platz mehr frei...aber wenn eine Dame kurz vor Spielbeginn vor der Tür steht und sagt 'It´s my son, it´s my son!' Da fragen wir schon: 'Ja is ja gut, wo sitzt er denn?' Wenn die Antwort dann aber lautet, dass er da spielt und Kingsley heißt und der Fernseher kaputt ist, kann man die Mama auch an die Bar quetschen, sich freuen, wenn sie sich freut und sich (bei einem Hellen) über 46,10 € Trinkgeld freuen", heißt es auf Facebook.

Das 'Stadion an der Schleissheimer Straße' war am Samstagabend telefonisch nicht erreichbar.

Die Bayern hatten sich dank Treffern von Robert Lewandowski (2) und Coman gegen Leipzig durchgesetzt und damit das Double perfekt gemacht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung