Fussball

FC Bayern gegen 1. FC Heidenheim: DFB-Pokal-Viertelfinale im LIVETICKER

Von SPOX

Im Viertelfinale des DFB-Pokals empfing der FC Bayern den 1. FC Heidenheim und konnte sich in einer dramtischen Begegnung trotz früher Unterzahl mit 5:4 durchsetzen. Hier könnt ihr die gesamte Partie noch einmal im LIVETICKER nachlesen.

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert. Ab 18 Uhr wird die Partie hier live getickert.

FC Bayern gegen 1. FC Heidenheim 5:4 (1:2) - Der LIVETICKER zum Nachlesen

Nach dem Spiel: Heidenheim dagegen verabschiedet sich mit einer historischen Vorstellung aus dem DFB-Pokal. Der Zweitligist präsentierte sich trotz eines scheinbar aussichtslosen Rückstands ständig hellwach, Thomalla und Andrich hatten sogar die Gelegenheit zum 5:4 Minuten vor dem entscheidenden Elfmeter. Robert Glatzel trägt sich als erster zweiter Dreierpack-Schütze im Pokal in München nach Andreas Wagner (VfL Osnabrück) in die Geschichtsbücher ein. Am Sonntag empfängt der Aufstiegsaspirant den 1. FC Köln.

Nach dem Spiel: Die Bayern stehen damit im Pokal-Halbfinale und sind merklich erleichtert. Die Mannschaft von Niko Kovac hatte in der vierten Pokal-Partie in dieser Saison erneut Probleme, defensiv war die Leistung nicht Bundesliga-würdig. Am Ende setzte sich die bessere Klasse individuelle Klasse durch, am Wochenende gegen Borussia Dortmund dürfte so ein Auftritt aber nicht reichen.

90.+5.: Dann ist Feierabend! Die Bayern schlagen Heidenheim am Ende in einer wilden Partie mit 5:4!

90.+3.: Die Bayern halten den Ball jetzt gut in den eigenen Reihen und lassen die Uhr herunterlaufen, Heidenheim kommt nicht mehr nach vorne. 60 Sekunden noch.

90.+1.: Doppel-Gelb für Heidenheim: Zunächst sieht Beermann Gelb, weil er sich in den Laufweg von Lewandowski stellt und Griesbeck bekommt eine Verwarnung wegen Meckerns obendrauf.

90.+1.: Die Nachspielzeit in München läuft, vier Minuten gibt es obendrauf.

89.: Gnabry verpasst die Entscheidung! Lewandowski bedient den Nationalspieler aus dem Zentrum rechts im Sechzehner, wo er aus acht Metern einen Volley auspackt. Die Kugel knallt im kurzen Eck an die Latte und von dort aus zurück ins Spielfeld, bevor das Spielgerät in den Heidenheimer Reihen landet.

88.: Heidenheim wirft jetzt nochmal alles nach vorne, hofft auf einen letzten Lucky Punch. Die Bayern dagegen mauern - im eigenen Stadion.

86.: Die letzten fünf Minuten in München sind angebrochen, erneut müssen die Heidenheimer einen Nackenschlag verkraften. Die Bayern dagegen bekommen schon jetzt nicht mehr ihren lockeren Aufgalopp für das Bundesliga-Spiel gegen den BVB. Lewandowski kassiert nach einem taktischen Foul im Mittelfeld derweil die nächste Gelbe Karte.

Doppelpack Glatzel - Lewandowski setzt den Schlusspunkt

84.: Tooooor! FC BAYERN MÜNCHEN - 1. FC Heidenheim 5:4! Ein Führungstreffer mit Beigeschmack! Lewandowski verzögert sehr lange im Anlauf, steht beinahe still. Müller springt in die falsche Ecke, Lewandowski netzt halbhoch links neben dem Pfosten ein.

83.: Elfmeter für die Bayern - und diesmal beschweren sich die Heidenheimer! Lewandowski nimmt einen Chip-Ball von Müller mit der Brust an, Busch springt in den Polen hinein und berührt den Ball dadurch mit der Hand. Die Berührung ist unnatürlich - und die Entscheidung damit korrekt.

81.: Doppelchance Andrich und Thomalla! Zunächst ist es der eben eingewechselte Thomalla, der nach einem Konter und einem Querpass von Dovedan rechts im Sechzehner aus elf Metern abzieht. Ulreich macht das lange Eck zu und wehrt den Schuss ab, der Abpraller landet aber im Strafraumzentrum bei Andrich, der es aus elf Metern ebenfalls probiert. Diesmal fährt der FCB-Keeper unten links den Fuß aus und klärt zum Eckball. Wahnsinn!

79.: Die Partie ist jetzt wieder komplett offen, die Stimmung in der Allianz Arena ist ganz merkwürdig. Irgendwie glaubt niemand an dieses Ergebnis, das uns im Moment eine Verlängerung bescheren würde.

77.: Tooooooooooor! FC Bayern München - 1. FC HEIDENHEIM 4:4! Glatzel macht den Dreierpack, die Allianz Arena ist in kollektiver Schockstarre! Glatzel guckt Ulreich lässig aus und chippt die Kugel in die Mitte.

76.:Elfmeter für Heidenheim! Multhaup zieht rechts im Münchner Sechzehner an Hummels vorbei, der Innenverteidiger reißt den Offensivspieler daraufhin stümperhaft zu Boden. Der Video-Assistent bestätigt die Entscheidung.

74.: Toooooor! FC Bayern München - 1. FC HEIDENHEIM 4:3! Plötzlich ist der FCH wieder da! Multhaup wird im Mittelfeld nicht angegangen und hat Zeit, um einen perfekten Steilpass leicht links an die Strafraumkante auf Glatzel zu spielen. Der Stürmer behält die Ruhe und netzt aus 16 Metern aus leicht linker Position unten ins kurze Eck ein. Der Anschluss ist da!

73.: Heidenheim wechselt nochmal: Theuerkauf verlässt den Rasen, mit Theuerkauf kommt ein zusätzlicher Stürmer.

71.: Der Franzose humpelt zwar noch, steht aber immerhin wieder. Sollte es für ihn nicht mehr weitergehen, müssten die Bayern zu neunt weiterspielen. Alle Wechseloptionen sind ausgeschöpft.

70.:Schrecksekunde für die Münchner, bei denen Coman plötzlich am Boden sitzt. Der Franzose scheint sich ohne Fremdeinwirkung verletzt zu haben.

68.:Coman fast mit dem fünften Treffer! Lewandowski bedient links aus dem Sechzehner von der Grundlinie aus Gnabry am langen Pfosten, Beermann blockt dessen Volley aus fünf Metern aber ins Zentrum ab. Dort probiert es Coman direkt aus der Nähe des Elfmeterpunkts, setzt seinen Schuss aber Zentimeter über die Querlatte.

67.: Heidenheim tauscht im Anschluss zum zweiten Mal: Schnatterer muss nach einer klasse Partie vom Rasen, der schnelle Multhaup ersetzt ihn.

65.: Tooooor! FC BAYERN MÜNCHEN - 1. FC Heidenheim 4:2! Der Treffer zählt dann aber doch! Thiago bringt eine Ecke von links in den Fünfer, Hummels verlängert per Kopf an den langen Pfosten. Dort ist Gnabry zur Stelle, hält den Fuß rein und erzielt wohl die Vorentscheidung.

65.:Da klingelt's, die Lichtshow geht zweimal an - und Gnabry steht doch ein paar Zentimeter im Abseits. Der Video-Assistent schaut sich die Szene nochmal an, Winkmann wartet auf eine Einschätzung.

64.: Die Heidenheimer kommen im Moment kaum zu Entlastungsangriffen oder langen Ballbesitzphasen, denn die Bayern erhöhen konstant den Druck. Ein vierter Treffer scheint eine Frage der Zeit.

62.:Coman mit dem nächsten Abschluss! Der Franzose zieht von links in den Sechzehner und feuert einen Schuss vom linken Fünfereck ab, ausgerechnet der eigene Mitspieler Müller steht aber in der Schussbahn und blockt diesen so unfreiwillig aus der Gefahrenzone.

60.: Heidenheim fehlt ein wenig die Power im Spiel nach vorne, die Bayern überlassen dem Zweitligisten nun aber vermehrt den Ball. Es bleibt ein Tanz auf der Rasierklinge, es sei denn die Bayern legen bald einen vierten Treffer nach.

58.: Wie schon nach dem 0:1 drehen die Heidenheimer wieder auf und wollen offensiv antworten, die Bayern haben jetzt natürlich wieder deutlich mehr Selbstvertrauen getankt. Durch ist diese Begegnung aber noch lange nicht, dafür sind die Münchner defensiv zu wacklig unterwegs.

Doppelschlag Bayern - Müller und Lewandowski drehen das Spiel

56.: Toooooor! FC BAYERN MÜNCHEN - 1. FC Heidenheim 3:2! Wie bitter für den FCH! Andrich hat Sekunden vorher noch die Chance zum Führungstreffer für die Gäste, dann wird der Zweitligist ausgekontert. Gnabry legt aus dem Zentrum nach links in den Sechzehner auf Müller, der die Übersicht behält und Lewandowski am rechten Pfosten mit einer flachen Hereingabe bedient. Der Pole muss nur noch in den Ball rutschen und netzt aus kurzer Distanz ein.

55.: Wir hatten eben schon Marc Schnatterers starke Quote im DFB-Pokal erwähnt, Thomas Müller steht ihm da in nichts nach. Der Mittelfeldspieler kommt auf 44 Torbeteiligungen in 48 Spielen.

53.: Tooooor! FC BAYERN MÜNCHEN - 1. FC Heidenheim 2:2! Müller gleicht aus! Eine Kimmich-Flanke von rechts köpfen die Heidenheimer zentral vor den Sechzehner auf Lewandowski, der per Kopf mustergültig in den Fünfer auf Müller legt. Der durchgestartete Offensivspieler ist nicht mehr zu stoppen und netzt aus kurzer Distanz oben links ein. Ausgleich!

52.: Frank Schmidt zieht einen ersten Wechsel, der bereits vorbelastete Dorsch muss vom Rasen, Feick ersetzt ihn. Theuerkauf rückt dafür ins Zentrum, Feick auf die Linksverteidiger-Position.

50.: Die Heidenheimer haben sich jetzt ein wenig zurückgezogen, lauern aber weiter auf gefährliche Konter. Komplett defensiv darf der FCH auch nicht werden, sonst werden die Gäste von den Bayern überrannt.

48.:Die Heidenheimer haben jetzt natürlich mächtig Zeit bei eigenem Ballbesitz, die Bayern dagegen stehen ständig bei Schiedsrichter Winkmann und wollen Fouls gesehen haben. Der Unparteiische bleibt aber bisher cool und lässt sich von den Gebärden der Gastgeber nicht beeindrucken.

46.: Heidenheim verzichtet dagegen auf Wechsel. Weiter geht's!

46.: Niko Kovac wechselt zweimal offensiv: Rafinha geht vom Rasen, für ihn kommt Torjäger Lewandowski und Coman kommt für James.

Halbzeit:Die Bayern auf der Gegenseite müssen nicht nur in Unterzahl ein Comeback starten, sondern müssen nahezu an allen Stellschrauben drehen. Defensiv stimmt die Abstimmung überhaupt nicht, der Rekordmeister steht gegen die schnellen Heidenheimer viel zu hoch. Offensiv unterlaufen den Münchnern zu viele Fehler im Kombinationsspiel. Mal schauen, ob Niko Kovac zum Wiederanpfiff frischen Wind von der Bank bringt.

Halbzeit:Die Heidenheimer führen sensationell - aber auch völlig verdient. Der Außenseiter präsentierte sich durchweg mutig im Spiel nach vorne und nutzte dann zwei katatsrophale in der Bayern-Defensive konsequent aus. Nach Wiederanpfiff muss die Mannschaft von Frank Schmidt allerdings beweisen, dass sie ihre Spielweise über 90 Minuten durchziehen kann.

45.+4.: Pause in München! Der 1. FC Heidenheim führt mit 2:1 gegen den FC Bayern München!

45.+3.:Müller regt sich nach einem vermeintlichen Schubser von Theuerkauf an der Strafraumkante enorm auf, der Münchner bekommt aber auch vom Video-Assistenten keine Hilfe. Guido Winkmann entscheidet vollkommen zu Recht auf keinen Freistoß.

45.+2.: Kimmich zieht die Kugel direkt aufs Tor, Beermann ist im Strafraumzentrum aber zur Stelle und klärt stark.

45.+2.: Nach einem Foul von Griesbeck an Goretzka bekommen die Bayern nochmal eine gute Standardsituation, der Ball liegt 25 Meter vor dem Tor in linker Position bereit.

45.+1.:Die Nachspielzeit im ersten Durchgang ist happig: Vier Minuten gibt es obendrauf.

44.:Marc Schnatterer hat im DFB-Pokal mit nun 15 Torbeteiligungen in 18 Spielen eine absolute Traumquote. Vereinsrekord für den 1. FC Heidenheim ist das selbstverständlich auch - wie sollte es anders sein.

42.: Kimmich flucht nach einem Fehlpass von Müller lautstark in die Außenmikrofone, die Bayern sind sichtlich unzufrieden mit dem Spielverlauf. Eins ist klar: Eine Niederlage am heutigen Abend würde den Verein im Saisonendspurt nochmal mächtig zum Brodeln bringen.

40.: Dorsch kassiert nach einem harten Tritt gegen James Rodriguez seine zweite Verwarnung im laufenden Wettbewerb, heute ist es die erste gegen die Heidenheimer.

39.: Tooooooor! FC Bayern München - 1. FC HEIDENHEIM 1:2! Das ist eine desolate Defensivleistung des FC Bayern! Rafinha bekommt einen einfachen Chip-Ball aus der Heidenheimer Hälfte nicht verteidigt, wird auf halblinks von Griesbeck überlaufen, der kurz danach nach halbrechts auf Schnatterer querlegt. Der Kapitän zieht aus der Nähe des rechten Strafraumecks präzise ab und netzt flach ins lange Eck ein.

36.: Zehn Minuten noch bis zur Pause. Bleibt es bis dahin zum 1:1 oder holt sich eine Mannschaft noch die Führung zurück.

34.: Der letzte Pass bei den Gastgebern sitzt weiter nicht! Kimmich geht an der rechten Strafraumkante stark an Theuerkauf vorbei, legt dann aber zu ungenau ins Zentrum auf James. Beermann hat den Fuß dazwischen und bereinigt die Situation.

32.: Heidenheim verteidigt weiterhin sehr laufintensiv und aggressiv, die Bayern haben damit immer noch große Probleme und kommen nicht ins Kombinationsspiel. Die Frage bleibt, wie lange der Underdog das durchhalten kann.

30.:Eine halbe Stunde ist in München mittlerweile gespielt - und die Gastgeber wirken weiterhin nicht richtig bei der Sache. Goretzka stolpert ein scharfes Anspiel von Kimmich ins Seitenaus. Es bleibt eine zähe Angelegenheit aus dem Spiel heraus für die Münchner.

28.: Das wirkt überhaupt nicht sicher, total konfus und viel zu lässig bei den Bayern. Boateng wird im Rücken von Dovedan angelaufen, trabt aber langsam zurück und spielt dann einen schwierigen Not-Rückpass auf Ulreich, der die Kugel gerade so klären kann. Der Rekordmeister wackelt erneut im Pokal.

26.: Toooooor! FC Bayern München - 1. FC HEIDENHEIM 1:1! Glatzel schockt die Allianz Arena! Schnatterer erobert im Mittelfeld überragend den Ball, zieht dann auf die rechte Außenbahn und schlägt eine Flanke an den langen Pfosten auf Glatzel. Der Ex-Löwe steigt dort höher als Hummels und nickt gegen die Laufrichtung von Ulreich ins rechte Eck ein. Ausgleich!

24.: Niko Kovac reagiert schon nach 24 Minuten, bringt mit Boateng einen neuen Innenverteidiger für Ribery. Der Franzose schüttelt erneut den Kopf, wirkt wenig begeistert - verweigert aber immerhin nicht den Handschlag.

22.: Diesmal setzt der Heidenheimer seinen Freistoß in die Mauer. Glück für die Münchner, die ein wenig verunsichert nach dem Platzverweis wirken.

21.:Nächster guter Standard für den FCH, nachdem Thiago Mainka 17 Meter vor dem Tor in leicht linker Position umgetreten hatte. Schnatterer steht erneut bereit...

20.: Dovedan mit dem nächsten Abschluss! Der Kreativspieler des FCH zieht von rechts ins Zentrum und zieht aus 17 Metern flach ab, Ulreich ist unten rechts aber zur Stelle und klärt zur Ecke.

19.: Kurzer Nachtrag zum Platzverweis von Süle: Für den Innenverteidiger ist es die erste Rote Kate in seiner Profi-Karriere. Kovac reagiert bereits und lässt Boateng und Martinez Aufwärmübungen durchführen.

17.: LATTE! Schnatterer feuert die Kugel scharf über die Mauer und halbrechts an die Latte, Ulreich wäre aber wohl zur Not zur Stelle gewesen. Heidenheim kämpft um den Ausgleich.

15.: So langsam beruhigt sich die Situation auf dem Feld wieder. Schnatterer wird den Freistoß in wenigen Augenblicken ausführen können. Die Euphorie der Münchner nach dem Führungstreffer ist aber dahin.

Turbulenter Beginn in München - Goretzka trifft, Süle fliegt

13.: Süle muss vom Rasen! Winkmann schaut sich die Szene an der Seitenlinie nochmal genau an und entscheidet sich dafür, dass Süle letzter Mann war. Kimmich eilt dem Innenverteidiger zwar noch zur Hilfe, die Position rechtfertigt aber den Platzverweis.

13.: Und auf der Gegenseite brennt es vor dem Bayern-Sechzehner! Thiago spielt einen katastrophalen Rückpass direkt in die Füße von Andrich, der 17 Meter vor dem Tor von Süle in zentraler Position in letzter Sekunde gefällt wird. Winkmann zeigt zunächst Gelb - wird dann aber nochmal aus Köln angefunkt.

12.: Toooooor! FC BAYERN MÜNCHEN - 1. FC Heidenheim 1:0! Und dann nickt Goretzka völlig frei ein! Kimmich schlägt einen Eckball von links in den Fünfer, wo Goretzka komplett frei steht und aus drei Metern zentraler Position durch die Beine des machtlosen Müller einnickt. Erster Pokaltreffer in dieser Saison für den Nationalspieler im Pokal.

9.: Die Bayern werden stärker! Kimmich spielt sich gemeinsam mit Gnabry per Doppelpass rechts an die Grundlinie durch und legt dann zurück auf Müller, der auf den besser postierten James durchlässt. Auf Höhe des rechten Pfostens säbelt der Kolumbianer aber elf Meter vor dem Tor über den Ball und verpasst so die nächste Chance.

8.: Hummels mit der ersten Gelegenheit für den FCB! Nach einem Eckball von der rechten Seite steigt der ehemalige Nationalspieler am kurzen Pfosten hoch, drückt das Kunstleder aber knapp rechts am Tor vorbei.

7.:Die Gäste suchen immer wieder ihren Kapitän Schnatterer, der vorne die Bälle festmachen soll. Bisher stellen ihn die Münchner aber gut zu, Offensivaktionen bleiben Mangelware.

5.: Bayern probiert es jetzt selbst mal mit ein wenig auf den ballführenden Heidenheimer, wirklich aus der Ruhe lassen sich die Gäste aber nicht. Frank Schmidt hat seine Mannschaft exzellent eingestellt.

3.: Die Heidenheimer beginnen im Pressing enorm offensiv, vier Gäste-Spieler stellen konstant die Passwege der Münchner Abwehrkette zu. Ein mutiges Auftreten des Underdogs, Strafraumszenen sind auf beiden Seiten bisher Mangelware.

1.: Los geht's! Der Ball rollt in München!

Vor Beginn: Schiedsrichter der Partie ist der erfahrene Guido Winkmann. An den Seitenlinien wird er unterstützt von Christian Bandurski und Mark Borsch, vierter Offizieller ist Daniel Schlager. Video-Schiedsrichter ist am heutigen Abend Patrick Ittrich, sein Assistent hört auf den Namen Sven Waschitzki.

Vor Beginn: In dieser Saison sind es allerdings die Individualleistungen, die den Verein nicht nur im Pokal nach oben bringen. Neun Tore und acht Vorlagen hat etwa FCH-Urgestein Marc Schnatterer auf dem Konto, sein Offensivpartner Robert Glatzel ist mit zwölf Treffern eine gefährliche Waffe im gegnerischen Strafraum und erinnert in seiner Spielweise an den Ex-Münchner Sandro Wagner. Der hat das Trikot des Rekordmeisters ebenso abgegeben wie der junge Niklas Dorsch, der vor Saisonbeginn aus München nach Heidenheim wechselte und dort im zentralen Mittelfeld Dreh- und Angelpunkt ist.

Vor Beginn: Beleuchten wir zunächst die Saison des Underdogs, der zum ersten Mal überhaupt unter den letzten Acht steht. Über die Gegner SSV Jeddeloh, SV Sandhausen und Bayer Leverkusen spielte sich der Zweitligist ins Viertelfinale, vor allem der kämpferische Auftritt gegen die Leverkusener überzeugte dabei. Frank Schmidt hat in seinen über zehn Jahren beim FCH ein homogenes Gebilde geformt, das vor allem als Mannschaft und nicht mir großen Einzelleistungen überzeugt.

Vor Beginn: FCH-Coach Frank Schmidt tauscht nach dem 0:0 beim 1. FC Magdeburg dagegen nur zweimal: Andrich und Griesbeck ersetzen Thiel und Feick, aus dem angestammten 4-4-1-1 wird auf dem Papier ein kompakteres 4-3-1-2.

Vor Beginn: Niko Kovac nach dem 1:1 beim SC Freiburg in der Liga drei Veränderungen vor: Süle beginnt in der Innenverteidigung wieder für Boateng, auf dem linken Flügel erhält Ribery den Vorzug vor Coman. Zudem bekommt Lewandowski eine seiner seltenen Pausen. Dadurch rückt Müller in die Spitze, Gnabry bekommt auf der rechten Außenbahn seine Chance in der Startelf.

Vor Beginn: Die Aufstellungen sind da. Wie erwartet fehlen bei den Bayern David Alaba und Manuel Neuer, Robert Lewandowski sitzt zunächst auf der Bank.

  • Bayern: Ulreich - Kimmich, Süle, Hummels, Rafinha - Thiago, Goretzka - Müller, James, Ribéry - Gnabry
  • Heidenheim: Müller - Busch, Mainka, Theuerkauf, Beermann - Schnatterer, Andrich, Griesbeck, Dorsch - Glatzel, Dovedan

Vor Beginn: Falls die Bayern heute rausfliegen sollten, wäre es das erste Viertelfinal-Aus seit der Saison 2008/09. Damals scheiterten die Münchener an Bayern Leverkusen (2:4).

Vor Beginn: Die Bayern müssen erneut auf zwei Leistungsträger verzichten. Wie gegen Freiburg wird Sven Ulreich Manuel Neuer ersetzen und David Alaba geschont.

Vor Beginn: Aber auch Heidenheim fährt natürlich nicht nach München, um sich unter Wert zu verkaufen. " Wir sind Profis und haben uns das Viertelfinale verdient", sagte Heidenheim-Coach Frank Schmidt gegenüber t-online.de und fügte kampflustig an: "Sicherlich gibt es lösbarere Aufgaben, aber wir fahren da nicht hin, um abzuschenken oder nur Schadensbegrenzung zu betreiben. Wir werden versuchen, unser bestes Spiel zu machen und wenn Bayern eine Tür aufmacht, versuchen wir durchzugehen."

Vor Beginn: Obwohl der FC Bayern als haushoher Favorit in die Partie geht, warnte Niko Kovac davor, den Zweitligisten zu unterschätzen. "Das darf man in diesem Wettbewerb nicht", sagte Kovac. "Es wird wie immer gegen - in Anführungszeichen - kleine Gegner nicht einfach werden", ergänzte der Bayern-Trainer und kündigte an: "Wir wollen das Spiel ernst angehen und versuchen, so schnell wie möglich zu entscheiden."

Vor Beginn: Anpfiff der heutigen Partie ist um 18.30 Uhr in der Allianz Arena in München. Schiedsrichter der Begegnung ist Guido Winkmann, der von seinen Assistenten Christian Bandurski und Mark Borsch unterstützt wird. Vierter Offizieller ist Daniel Schlager, als Video-Assistenten agieren Patrick Ittrick und Sven Waschitzki.

FC Bayern - 1. FC Heidenheim: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Die offiziellen Aufstellungen beider Mannschaften werden erst circa eine Stunde vor Spielbeginn bekannt. So könnte die beiden Teams jedoch starten:

FC Bayern: Ulreich - Kimmich, Süle, Hummels, Rafinha - Thiago - Renato Sanches, Goretzka - Gnabry, Lewandowski, Coman

1. FC Heidenheim: Ke. Müller - Busch, P. Mainka, Beermann, Theuerkauf - Griesbeck, Dorsch, Andrich - Schnatterer, Dovedan - Glatzel

FC Bayern gegen 1. FC Heidenheim live im TV und Livestream

Die Partie zwischen Bayern und den Heidenheimern läuft heute exklusiv auf Sky. Der Pay-TV-Sender bietet für seine Kunden zudem auch einen Livestream via Sky Go an.

DFB-Pokal-Viertelfinale 2019: Alle Partien im Überblick

Nach dem gestrigen Siegen der Leipziger über Augsburg und des HSV über Paderborn stehen heute die zwei letzten Partien des diesjähirgen DFB-Pokal-Viertelfinals an.

Datum und UhrzeitHeimGastErgebnis
Di., 18.30 UhrSC PaderbornHamburger SV0:2
Di., 20.45 UhrFC AugsburgRB Leipzig1:2 n.V.
Mi., 18.30 UhrFC BayernFC Heidenheim
Mi., 20.45 UhrSchalke 04Werder Bremen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung