Fussball

DFB-Pokal: Wehen Wiesbaden siegt gegen St. Pauli nach Verlängerung mit 3:2

Von SPOX
Freitag, 17.08.2018 | 23:46 Uhr
Will mit Pauli in die nächste Runde: Mats Möller Daehli.
© getty

Drittligist Wehen Wiesbaden hat für die erste Überraschung im DFB-Pokal gesorgt. In einem wilden Pokal-Fight schmissen die Hessen Zweitliga-Spitzenreiter St. Pauli mit 3:2 nach Verlängerung aus dem Wettbewerb.

Die Fans in der BRITA-Arena mussten bis zur 35. Minute warten, ehe Sören Reddemann die Wehener als Nutznießer einer undurchsichtigen Situation im Strafraum der Kiezkicker mit einem Flachschuss in Führung brachte.

In der zweiten Halbzeit benötigte Pauli nur fünf Minuten, um nach einer Ecke in Person von Richard Neudecker den Ausgleich zu erzielen. In der Folge machten die Hamburger das Spiel, konnten aber aus zahlreichen Chancen keinen Nutzen ziehen. In der Schlussphase offenbarte sich der ganze Wahnsinn des Spiels. beide Mannschaften binnen zwei Minuten drei Riesenchancen liegen ließen und das Spiel in die Verlängerung schickten.

Dort stellte Wehen mit einem Doppelschlag binnen drei Minuten auf 3:1 und sorgte für die Vorentscheidung. Zwar konnten die Kiezkicker zehn Minuten vor Spielende auf 2:3 verkürzen, doch die Gastgeber retteten den knappen Vorsprung über die Zeit.

Die letzten zehn Sieger des DFB-Pokals

SaisonGewinnerGegnerErgebnis
2017/18Eintracht FrankfurtFC Bayern München3:1
2016/17Borussia DortmundEintracht Frankfurt2:1
2015/16Bayern MünchenBorussia Dortmund4:3 n.E.
2014/15VfL WolfsburgBorussia Dortmund3:1
2013/14Bayern MünchenBorussia Dortmund2:0 n.V.
2012/13Bayern MünchenVfB Stuttgart3:2
2011/12Borussia DortmundBayern München5:2
2010/11Schalke 04MSV Duisburg5:0
2009/10Bayern MünchenWerder Bremen4:0
2008/09Werder BremenBayer Leverkusen1:0

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung