Fussball

DFB-Pokal-Schiedsrichter: Wer pfeift Greuther Fürth gegen Borussia Dortmund?

Von SPOX
Manuel Gräfe pfeift die DFB-Pokal-Begegnung zwischen Fürth und Dortmund.
© getty

Schiedsrichter Manuel Gräfe wird die erste Runde des DFB-Pokals zwischen der SpVgg Greuther Fürth und Borussia Dortmund am Montag (ab 20.45 im LIVETICKER) leiten. Unterstützt wird er dabei von Guido Kleve aus Nordhorn, Markus Sinn aus Filderstadt und dem vierten Offiziellen Patrick Alt.

Die Begegnung wird in der Heimstätte der SpVgg Greuther Fürth, dem Sportpark Ronhof, ausgetragen. Dort ist Platz für 18.000 Zuschauer.

Greuther Fürth - Borussia Dortmund: Wer ist der Schiedsrichter Manuel Gräfe?

Die erste Runde des DFB-Pokals zwischen Greuther Fürth und dem BVB pfeift der Berliner Manuel Gräfe. Der 44-Jährige legte bereits 1990 im Alter von 17 Jahren seine Schiedsrichterprüfung ab und wurde 1999 DFB-Schiedsrichter für den Verein Hertha Zehlendorf. Seit 2001 pfeift er in der 2. Bundesliga, 2004 stieg er dann zum Bundesliga-Schiedsrichter auf und wurde schon 2007 zum Schiedsrichter auf FIFA-Ebene. Er ist einer der erfahrensten deutschen Schiedsrichter.

Der 1,97 Meter große Mann arbeitet in Berlin als Sportwissenschaftler und ist verheiratet. Gräfe reist gerne und interessiert sich für Geschichte.

Schiedsrichter Manuel Gräfe: bisherige Einsätze in Bundesliga, Champions League und DFB-Pokal

Sein bisher wichtigstes Spiel war das DFB-Pokalfinale 2012/13 zwischen Bayern München und dem VfB Stuttgart, bei dem der FCB als Sieger vom Platz ging. Ebenfalls war er im Supercup-Finale 2010 im Einsatz. 2011 wurde Gräfe als DFB-Schiedsrichter des Jahres ausgezeichnet.

WettbewerbEinsätze
1. Bundesliga239
2. Bundesliga119
Champions League6
Europa League21
DFB-Pokal34

Fürth vs. BVB: Die erste Runde des DFB-Pokals im TV und Livestream verfolgen

Als einzige Partie der ersten Runde ist Fürth gegen Dortmund im Free-TV zu sehen. Die ARD überträgt das Spiel ab 20.45 Uhr live, die Vorberichterstattung beginnt bereits eine halbe Stunde früher. Mit folgender Besetzung wird der Sender das Spiel begleiten:

  • Reporter: Steffen Simon
  • Moderation: Matthias Opdenhövel
  • Experte: Thomas Hitzlsperger

Auch beim Pay-TV-Sender Sky wird das Spiel übertragen. Ab 20.35 Uhr geht es auf Sky Sports 5 HD und Sky Sports 5 los. Sollte eine der Partien die um 18.30 Uhr beginnen in die Verlängerung gehen, gibt es auf Sky Sport 1 HD und Sky Sport 1 eine Konferenz.

Beide Sender bieten zudem einen Livestream an. Während der Livestream der ARD kostenlos ist, haben nur Sky-Kunden Zugriff auf den Livestream von Sky Go.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung